1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Fußball

Bundesliga-Reform? „Witz-Idee!“: Uli Hoeneß wettert gegen FCB-Boss Kahn - und die DFL

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Soll es in der Bundesliga künftig Playoffs geben? Wenn es nach Uli Hoeneß geht, auf gar keinen Fall! Damit widerspricht er dem neuen FCB-Boss Oliver Kahn.

München - Ob die vermeintliche Langeweile in der Bundesliga dazu geführt hat, dass der FC Bayern* am Samstag beim VfL Bochum eine derart schlechte Partie abgeliefert hat, sei einmal dahingestellt. Fest steht hingegen, dass in der Liga tatsächlich über eine mögliche Einführung von Playoffs nachgedacht wird.

Auch Oliver Kahn hatte diese Idee zuletzt als spannend bezeichnet und sich somit indirekt für eine Einführung ausgesprochen. „Ein Modus in der Bundesliga mit Halbfinals und Finale würde Spannung für die Fans bedeuten“, so der FCB-Boss: „Es macht also Sinn, so einen Gedanken durchzuspielen. Wir beim FC Bayern sind für neue Ideen immer offen.“

Kein Fan der Playoffs ist dabei eindeutig Uli Hoeneß*! Der wetterte am Montagabend bei ServusTV gegen die Pläne und nannte die ganze Sache eine „Witz-Idee“. Die Diskussion sei „lächerlich“ und sprach sich weiter für einen normalen Ligabetrieb aus. „In der Bundesliga soll der Meister werden, der nach 34 Spieltagen der Beste ist und der durch dick und dünn gegangen ist mit seinem Team“, so der Ehrenpräsident: „Das ist doch nur ein Gesetz gegen Bayern München. Das hat doch nichts mit Spannung zu tun.“

FC Bayern: Bundesliga-Reform? „Witz-Idee!“ - Uli Hoeneß wettert gegen Kahn und die DFL

Dabei sieht er die Playoff-Pläne als eine Art Angriff der DFL auf die Dominanz des FC Bayern - und geht die Deutsche Fußball-Liga scharf an! „Die neue Geschäftsführerin (Donata Hopfen, Anm.d.Red.) der DFL denkt Tag und Nacht darüber nach, wie man die Dominanz des FC Bayern brechen kann“, schießt Hoeneß: „Und da kommen sie auf diese Idee. In keiner großen Liga der Welt gibt es Playoffs, nicht in England, nicht in Spanien, nicht in Italien, nicht in Frankreich.“

Der FC Bayern hat zuletzt neun Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft gewonnen und liegt nach 22 Spieltagen bereits wieder mit sechs Punkten Vorsprung vor Verfolger Borussia Dortmund. Zuletzt konnte sich der BVB 2012 den Titel in der Bundesliga holen - seitdem bekam stets der Rekordmeister die Schale überreicht.

Am Mittwoch treffen die Bayern im Achtelfinale der Champions League zum Hinspiel auf RB Salzburg. Nach dem blamablen Ausrutscher in der Liga am Wochenende ist für das Team von Julian Nagelsmann in der Königsklasse Wiedergutmachung angesagt (Ticker). (smk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare