1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Fußball

Coman muss verletzt vom Platz - FC Bayern gibt Diagnose bekannt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Der FC Bayern geht personell aktuell auf dem Zahnfleisch. Beim Spiel beim VfB Stuttgart musste mit Kingsley Coman der nächste FCB-Star frühzeitig raus.

Update vom 15. Dezember, 13.34 Uhr: Als Kingsley Coman am Dienstagabend nach einem Laufduell zu Boden sank, ahnten die FCB-Bosse vermutlich schon nichts Gutes. Nun hat der Rekordmeister die Diagnose bekannt gegeben: Muskelfaserriss im Oberschenkel!

Wie lange der Flügelflitzer nun ausfallen wird, steht noch nicht fest. Fix ist nur, dass er zum Jahresabschluss gegen den VfL Wolfsburg am Freitag ausfallen wird. Nach der kurzen Winterpause geht es für die Bayern am 7. Januar mit dem Rückrundenauftakt gegen Borussia Mönchengladbach wieder los. Vielleicht kann Coman da bereits wieder mitmischen.

Kingsley Coman verletzt sich bei Bayern-Sieg in Stuttgart: Nagelsmann gibt Update

Update vom 14. Dezember, 21.56 Uhr: Kingsley Coman musste beim 5:0-Erfolg des FC Bayern beim VfB Stuttgart bereits vor der Pause ausgewechselt werden. Julian Nagelsmann bezog nach der Partie Stellung zur Verletzung des Flügelflitzers. „Wir wissen noch nicht, was er hat“, sagt der FCB-Coach: „Es ist eine muskuläre Thematik. Wir hoffen, dass es nicht allzu schlimm ist!“

Coman habe nach „15 Minuten angedeutet, dass er etwas spürt“, erklärt Nagelsmann auf der Pressekonferenz nach dem Spiel: „Man kann in den Körper der Spieler nicht hineinschauen, wir haben ihm vertraut. Als er dann gegen Mavropanos nachgegangen ist, ist‘s ihm hinten reingefahren. Wir hoffen, dass es nichts Dramatisches ist.“

Erstmeldung vom 14. Dezember, 19.04 Uhr:

Stuttgart - Bittere Pille für den FC Bayern*! Das Team von Julian Nagelsmann muss offenbar den nächsten personellen Genickschlag verkraften. Am 15. Spieltag verletzte sich FCB-Star Kingsley Coman* in der Partie des Rekordmeisters beim VfB Stuttgart nach nicht einmal einer halben Stunde beim Stand von 0:0 und musste vorzeitig ausgewechselt werden.

Offenbar hatte sich Coman bei einer Verteidigungsaktion gegen VfB-Verteidiger Konstantinos Mavropanos am linken, hinteren Oberschenkel verletzt. Für den Franzosen kam Leroy Sané in Spiel. Vor der Partie in Stuttgart musst der Rekormdeister bereits auf Joshua Kimmich, Eric Maxim Chopupo-Moting (beide Corona), Marcel Sabitzer (muskuläre Probleme), Leon Goretzka (Hüftprobleme) und Josip Stanisic (Muskelbündelriss) verzichten.

FC Bayern: Nächstes Verletzungsdrama! Kingsley Coman muss gegen VfB Stuttgart früh raus 

Wie lange und ob Coman überhaupt ausfällt, das hat der FC Bayern bislang noch nicht verkündet. Der Franzose musste sich während der Saison wegen Herzrhythmusstörungen einer Herz-OP unterziehen und absolvierte daher bislang neun Partien in der Bundesliga für die Münchner. Der Vertrag des Flügelspielers läuft im Sommer 2023 aus, zuletzt war über einen möglichen Abschied spekuliert worden*. (smk) *tz.de ist ein Angeboit von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare