SGE

Eintracht in der Europa League: Arsenal, Lüttich, Guimaraes - So stark ist die Gruppe F

+
Die Eintracht will auch in der Gruppenphase der Europa League jubeln.

Die Gruppenphase in der Europa League beginnt. Wie stark sind die Gegner der SGE? Wir geben einen Überblick.

Frankfurt - Nach der erfolgreichen Qualifikation steht die Eintracht in der Gruppenphase der Europa League. Die SGE startet diese Woche mit einem Heimspiel gegen den FC Arsenal. Wie stark ist die Gruppe F, was macht die einzelnen Gegner aus und wie stehen die Chancen der Eintracht? Wir geben einen Überblick.

FC Arsenal: Die Londoner sind sicherlich der Topfavorit auf den Gruppensieg. In England gehören Sie in der Liga zu den Spitzenteams, deren Anspruch eher die Champions League ist. Seit ein paar Jahren hängen die "Gunners" ihren Ansprüchen aber hinterher. Der langjährige Trainer Arsene Wenger musste gehen und der Spanier Unai Emery übernahm das Kommando. In der vergangenen Spielzeit wurde die Königsklasse mit Tabellenplatz fünf in der Liga nur knapp verpasst. Der FC Arsenal stand zudem im Finale der Europa League und hätte sich mit einem Sieg für die Champions League qualifizieren können, doch gegen den Stadtrivalen FC Chelsea setzte es in Baku eine 1:4-Niederlage.

Europa League: Eintracht-Gegner FC Arsenal investiert in die Offensive

In der Transferphase landete der Club mit der Verpflichtung von Nicolas Pepe (für 80 Millionen Euro aus Lille) einen Coup. Gemeinsam mit Aubameyang und Lacazette haben die "Gunners" nun eine bärenstarke Offensive. Es hakt aber in der Defensive. Am letzten Tag der Transferphase kam zwar noch David Luiz, aber auch er wird die Qualität der Abwehr nicht entscheidend anheben können.

Trotz der vorhandenen Schwächen wird der Gruppensieg nur über den FC Arsenal laufen. Die Londoner gilt es zu schlagen, um an der Spitze der Gruppe F zu thronen. Eine schwere, aber keine unmögliche Aufgabe für die SGE.

Standard Lüttich: Die Belgier führen nach sieben Spieltagen die heimische Liga vor dem FC Brügge an. Lediglich sechs Gegentore in sieben Spielen sprechen für eine starke Defensive. 17 Tore fielen auf der anderen Seite - keine Mannschaft in Belgien hat mehr Treffer erzielt. Star der Truppe ist sicherlich Zinho Vanheusden, der von Inter Mailand verpflichtet wurde. Der 20-Jährige konnte für knapp 13 Millionen Euro losgeeist werden und gilt als großes Talent auf der Position des Innenverteidigers in seiner Heimat.

Die Belgier können vor allem mit ihrer Ausgeglichenheit punkten. Kein Mannschaftsteil sticht negativ heraus und Qualitätsmängel einzelnen Spieler können durch die Geschlossenheit aufgefangen werden. Für die Eintracht muss es aber der Anspruch sein, Standard Lüttich zu schlagen. International sind die Belgier keine große Nummer und von der Qualität her lediglich europäischer Durchschnitt.

Eintracht Frankfurt: Andy Möller vor Rückkehr - Verhandlungen laufen

Europa League: Vitoria Guimaraes der klare Außenseiter der Gruppe F

Vitoria Guimaraes: Der "Underdog" in der Gruppe F ist ganz klar Guimaraes. Die Portugiesen sind in de heimischen Liga kein Topclub und stehen deutlich hinter Benfica, Sporting und dem FC Porto. Stars hat der Kader keine zu bieten. Der Verein muss versuchen, die fehlende Qualität durch mannschaftliche Geschlossenheit auszugleichen, was aber bei der starken Konkurrenz nicht einfach sein wird. Den Start in der portugiesischen Liga hat Guimaraes verpatzt. In den ersten fünf Spielen gelang lediglich ein Sieg, was Platz zehn bedeutet.

Von Boateng bis Rode: Die zehn genialsten Transfers von Fredi Bobic

Prognose: Die Eintracht hat bei der Auslosung eine attraktive Gruppe mit schönen Reisezielen für die Fans erwischt. Zudem sind die Aufgaben in der Gruppe F für die SGE absolut lösbar. Favorit ist der FC Arsenal, aber direkt dahinter ist die Frankfurter Eintracht anzusiedeln. Standard Lüttich und Victoria Guimaraes fallen qualitativ doch deutlich ab und dürften nur kleine Chancen auf ein Weiterkommen besitzen.

(smr)

Kommentare