Auswahl wieder in kleineren Stadien aktiv

DFB-Team 2019: Ein Test vor dem Quali-Kracher

+
Steht vor wichtigen Prüfungen: Bundestrainer Joachim Löw will mit der DFB-Auswahl zur EM 2020.

Nach dem verkorksten Jahr 2018 steht für das DFB-Team 2019 die EM-Quali an. Vorher wartet aber noch ein Testgegner auf die Elf von Bundestrainer Joachim Löw.

Frankfurt - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird mit einem Länderspiel in Wolfsburg ins Länderspieljahr 2019 starten. Das DFB-Präsidium legte am Freitag auf seiner Sitzung in Frankfurt die 27.000 Zuschauer fassende Volkswagen Arena als Austragungsort für das Testspiel am 20. oder 21. März fest. Der Gegner ist noch offen.

„Mit der Entscheidung für Wolfsburg geben wir nicht nur der 2019 beginnenden Partnerschaft mit VW einen angemessenen Rahmen“, sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel laut einer Verbandsmitteilung. Man beziehe auch bewusst wieder Stadien mit geringerer Zuschauerkapazität bei der Austragung von Länderspielen mit ein. Der Automobilkonzern VW löst beim DFB zum neuen Jahr Generalsponsor Mercedes-Benz ab.

Erstes Pflichtspiel 2019 in den Niederlanden

Teammanager Oliver Bierhoff erklärte, dass das erste Länderspiel in Wolfsburg seit 2003 der Vorbereitung auf den schwierigen Start in die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 dienen solle. Am 24. März gastiert die DFB-Auswahl in den Niederlanden. Die Spielorte für die weiteren Heim-Länderspiele des kommenden Jahres sollen im Januar festgelegt werden.

Bundestrainer Joachim Löw hatte gesagt, dass er abseits der acht Partien in der EM-Qualifikation in den zwei verbleibenden Testspielen im kommenden Jahr am liebsten gegen hochkarätige Gegner wie Brasilien oder Argentinien antreten würde.

U21 startet gegen Frankreich ins EM-Jahr

Die U21-Europameister starten derweil mit einem Länderspiel gegen Frankreich in Essen in das EM-Jahr. Offen ist noch, ob die Partie am 21. oder 22. März ausgetragen wird. Am 26. März trifft das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz im letzten Länderspiel vor der EM auswärts auf England. Der Spielort wird noch festgelegt. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Freitag mit.

Trainer Stefan Kuntz legt bei den Spielen wert auf hochklassige Gegner, um sein Team mit Härtetests für die Titelverteidigung vorzubereiten. Zuletzt gewann seine DFB-Auswahl mit 3:0 gegen die Niederlande und 2:1 gegen Italien.

In Italien und San Marino wird vom 16. bis 30. Juni 2019 die EM- Endrunde ausgetragen. Deutschland trifft dabei auf Österreich, Serbien und Dänemark. Die drei Gruppensieger und der beste Gruppenzweite der Endrunde erreichen das Halbfinale. Sie lösen damit auch das Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Das EM-Endspiel findet am 30. Juni in Udine statt.

dpa

Kommentare