1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Fußball

DFB-Scharfschützen schauen "Terminator 4"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Erasmia - Ein Ballerfilm für die DFB-Ballermänner: Als "optimale Vorbereitung" auf das Spiel haben sich die deutschen Kicker "Terminator 4" angeschaut.

Das DFB-Team hat sein Kino im Quartier Velmoré Grand eingeweiht. Dabei spielte Piotr Trochowski den Filmvorführer. Das verriet Co-Trainer Hansi Flick bei der Pressekonferenz am Freitag. "Er hat Terminator 4 ausgeliehen", sagte Flick und schmunzelte: "Das ist eine optimale Vorbereitung auf das Spiel."

Mediendirektor Harald Stenger ergänzte: "Das Kino ist gestern schon gut angenommen worden. Es ist ein Ort, wo man sich abends, wenn man Lust hat, treffen kann."

So hart ist Chuck Norris

Strecke

Im vierten Teil der Terminator-Reihe - bei dem Arnold Schwarzenegger nicht mitspielt - kämpft Christian Bale als Rebellenanführer gegen Maschinen. In dem SciFi-Action-Streifen wird natürlich immer wieder geballwird scharf geballert.

Hoffentlich schießen die DFB-Kicker auch gegen Australien so scharf wie Christian Bale auf der Leinwand.

Hansi Flick schaute sich mit dem Rest des Trainerteams lieber das Eröffnungskonzert an. "Es gab auch einige Spieler, die das Konzert angeschaut haben. Da war ja Shakira mit dabei. Da waren wir im Trainerteam auch begeistert, weil wir durch den gemeinsamen Flug nach Johannesburg eine gemeinsame Beziehung zu Shakira haben. Einige vom Trainerteam kannten sie vorher nicht, die waren hellauf begeistert."

Kein Wunder - bei diesem Hüftschwung!

Auch interessant

Kommentare