Fußball

TV-Geld in der Bundesliga: Diese Summe bekommt der FC Bayern München

Der FC Bayern München ist in dieser Saison der klare Spitzenreiter bei der Ausschüttung des TV-Geldes in der Bundesliga.  
+
Der FC Bayern München ist in dieser Saison der klare Spitzenreiter bei der Ausschüttung des TV-Geldes in der Bundesliga.  

Der FC Bayern München ist in dieser Saison der klare Spitzenreiter bei der Ausschüttung des TV-Geldes in der Bundesliga.

  • Der FC Bayern München führt die TV-Geld-Tabelle der Bundesliga an.
  • Hinter dem FCB rangieren Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen
  • Insgesamt werden 1,448 Milliarden Euro an die 36 Profi-Vereine ausgeschüttet.

Update vom vom 30. November, 09:27 Uhr: Rekordmeister FC Bayern München erhält in der aktuellen Bundesliga-Saison insgesamt 105,4 Millionen Euro an TV-Geld, wie der „kicker“ berichtet. Hinter dem FCB auf Platz zwei und drei rangieren Borussia Dortmund (94,95 Millionen) und Bayer Leverkusen (88,07 Millionen). Insgesamt werden 1,448 Milliarden Euro aus nationaler und internationaler Vermarktung an die 36 deutschen Profi-Vereine ausgeschüttet. Beim FC Bayern München stammen laut diesen Angaben aus dem Topf des Verkaufs der nationalen Rechte 74,3 und der internationalen Rechte 31,1 Millionen Euro.

Update vom vom 28. November, 15:10 Uhr: Für Giovane Elber ist Bayern-Torjäger Robert Lewandowski im Weltfußball das Maß aller Dinge. „In der vergangenen Saison war er der weltweit beste Spieler. Da konnte kein Messi, kein Ronaldo, kein Neymar und kein Mbappé mithalten“, sagte der ehemalige Münchner Angreifer der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“. 

Update vom vom 28. November, 10:54 Uhr: Die voraussichtlichen Aufstellungen für das Duell VfB Stuttgart gegen FC Bayern München:

VfB Stuttgart: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Wamangituka, W. Endo, Mangala, Sosa - Castro, Didavi - Kalajdzic

FC Bayern München: Neuer - Richards, J. Boateng, Alaba, Hernandez - Goretzka, Javi Martinez - L. Sané, T. Müller, Gnabry - Lewandowski

Update vom vom 27. November, 15:11 Uhr: Hansi Flick, Trainer vom FC Bayern München, fordert weniger unnötige Ballverluste bei Leroy Sane. Er hat genauso wie viele andere Spieler gegen Salzburg einige unnötige Ballverluste gehabt und dann auch im Eins gegen Eins nicht ganz so nachgesetzt. Es gibt Gründe dafür, darüber haben wir gesprochen. Er wird versuchen, dass er das die nächsten Spiele besser macht“, sagte Flick.

Bayern München beim VfB Stuttgart: Tolisso zurück im Training

Update vom vom 27. November, 09:51 Uhr:  Corentin Tolisso vom FC Bayern München ist nach seinen muskulären Problemen zurück im Training. Der Mittelfeldspieler absolvierte am Donnerstag eine Einheit, gemeinsam mit den Reservisten, die im Champions League-Spiel gegen RB Salzburg nicht zum Einsatz kamen. Ebenfalls dabei war Niklas Süle, der die letzten vier Partien des Deutschen Rekordmeisters verpasste.

Erstmeldung vom 25. November, 12:58 Uhr: Stuttgart - Für den FC Bayern München geht es Schlag auf Schlag bis Weihnachten. Nach dem Champions League-Spiel gegen RB Salzburg muss der Deutsche Rekordmeister beim VfB Stuttgart ran und wird versuchen, mit einem Erfolg die Tabellenspitze zu behaupten. Der Aufsteiger aus Stuttgart wird aber keine leichte Aufgabe, denn die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo startete außerordentlich stark in die Saison und befindet sich nach acht Spieltagen auf Platz acht der Tabelle.

Bayern München beim VfB Stuttgart: Davies noch im Aufbautraining

Beim FC Bayern München bleibt abzuwarten, wie die Spieler das Match gegen Salzburg verkraftet haben und ob es angeschlagene Profis gibt, auf die Trainer Hansi Flick verzichten muss oder denen er eine Pause gönnt. Definitiv fehlen werden weiterhin Joshua Kimmich, der im Januar zurückerwartet wird und Alphonso Davies, der sich derzeit im Aufbautraining befindet. Wann der Kanadier wieder einsatzbereit ist, bleibt abzuwarten.

Der VfB Stuttgart muss auf seinen derzeit gefährlichsten Angreifer verzichten, denn Nicolas Gonzales fällt wegen eines Innenbandrisses im Knie, den er sich beim Spiel in Hoffenheim zugezogen hatte, für die nächsten Wochen aus. Für ihn wird wahrscheinlich Sasa Kalajdzic in die Startelf zurückkehren, der einen sehr guten Saisonstart hatte, zuletzte aber etwas abbaute.

Das Bundesliga-Match zwischen dem dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern München steigt am Samstag, 28. November 2020, um 15.30 Uhr in Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart. Wir zeigen Ihnen, wo und wie Sie die Partie live im TV und im Live-Stream schauen können.

Bayern München beim VfB Stuttgart: Bundesliga live im Free-TV?

  • Das Bundesliga-Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern München wird leider nicht live im Free-TV übertragen.
  • Die TV-Rechte der Bundesliga teilen sich derzeit der Pay-TV-Sender Sky und der Streaminganbieter DAZN.

Bayern München beim VfB Stuttgart: Bundesliga live im Pay-TV bei Sky

  • Die Partie VfB Stuttgart gegen FC Bayern München wird vom Pay-TV-Sender Sky live im TV übertragen.
  • Der Countdown zum Spiel in Stuttgart startet am Samstag, 28. November 2020, um 15.15 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 2 HD mit den Vorberichten.
  • Um 15.30 Uhr Uhr ertönt der Anpfiff. Kommentiert wird das Spiel von Jonas Friedrich.
  • Um das Match live schauen zu können, benötigen Sie Sky.
  • Hier können Sie ein Sky-Abo abschließen (werblicher Link).

Bayern München beim VfB Stuttgart: Bundesliga im Live-Stream von Sky Go

  • Als Sky-Kunde kann man sich das Spiel in der Bundesliga zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern München selbstverständlich auch im Live-Stream via Sky Go auf dem PC oder Laptop oder mit der App auf dem Tablet und Smartphone anschauen.
  • Die Bundesliga kann auch über Sky Ticket geschaut werden.
  • Apps: Sky Go im iTunes-Store (Apple); Sky Go im Google-Play-Store (Android). 

Bayern München beim VfB Stuttgart: Bundesliga-Highlights im Stream bei DAZN 

  • Der Streaminganbieter DAZN wird das Bundesliga-League-Match zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern München nicht im Live-Stream übertragen.
  • Dafür bietet DAZN am Samstag, 28.11.2020, ab 18 Uhr die Highlights der Partie an.
  • Um DAZN sehen zu können, benötigen Sie ein Abo.
  • Hier können Sie ein DAZN-Abo abschließen (werblicher Link).
  • DAZN-App: Für Apple-Geräte im iTunes-Store sowie für Android-Nutzer im Google Play Store

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare