Am 1:0 gegen Argentinien maßgeblich beteiligt 

Held von Rio ist Papa - Zwei Stunden nach Bekanntgabe hat Baby schon Instagram

+
Andre Schürrle und Mario Götze beim Jubel nach dem 1:0 im Finale gegen Argentinien bei der WM 2014.

Das Baby ist da. Endlich hat auch Andre Schürrle seinen Nachwuchs begrüßen dürfen. Der Weltmeister von 2014 ist Papa geworden.

London - Andre und Anna Schürrle dürfen sich freuen - der Nachwuchs ist da. Wie beide auf ihrer Instagram-Seite verkündeten, ist die kleine Kaia Schürrle auf die Welt gekommen. Die Eltern posteten jeweils ein Foto der süßen Fußabdrücke auf ihren Kanälen. Auch mit der Story-Funktion verbreitete Schürrle sein Glück. Unter anderem gratulierte auch Ann-Kathrin Götze herzlich. 

Die Frau von Mario Götze schrieb „Can‘t wait to meet you little Kaia“ auf deutsch: „Kann es kaum erwarten dich zu treffen, Kaia“. Mario Götze und Andre Schürrle verbindet eine enge Freundschaft. Die beiden spielten zusammen in Dortmund. Bei der Weltmeisterschaft 2014 waren die beiden Kumpels mitverantwortlich für den Finalsieg. Das unvergessliche Götze-Tor in der Verlängerung gegen Argentinien wurde durch einen unnachahmlichen Solo-Lauf sowie einer anschließenden Flanke von Schürrle aufgelegt.

Auch der FC Fulham, ehemalige Mitspieler wie Nuri Sahin oder Laura Wontorra richteten ihre Glückwünsche aus. Komischerweise ist in den Kommentaren auch zu lesen: „Hey Dad! Hello world!“. Keine zwei Stunden nach dem Posting von Schürrle erstellte irgendwer sogar ein Instagram-Profil mit dem Usernamen „kaiaschuerrle“. Die Seite der Kleinen hat mittlerweile 132 Abonnenten. Dass es sich dabei um ein von den Eltern angelegtes Profil handelt, darf stark angezweifelt werden. 

Andre Schürrle: Die sportliche Zukunft ist ungewiss 

Mittlerweile spielt Schürrle beim FC Fulham, einem Verein aus London. Allerdings ist der 28-Jährige an den Klub nur ausgeliehen. Sein Vertrag liegt immer noch bei Borussia Dortmund. 

Glück in der Liebe, Pech im Spiel? Sportlich lief es nämlich für den frisch gebackenen Vater nicht so toll. In einer ziemlich verkorksten Saison mit mehreren Trainern konnte auch Schürrle den Abstieg nicht verhindern. Der Deutsche steuerte in der laufenden Saison in 24 Spielen sechs Treffer bei. 

Im Sommer wird er voraussichtlich erstmal nach Dortmund zurückkehren, was dann mit ihm passiert, ist ungewiss. Die sportliche Zukunft (Vertrag beim BVB bis 2021) ist beim Außenspieler im Moment wohl in den Hintergrund gerückt. Erst einmal genießt er Vater zu sein. 

Sollte der Wahl-Londoner am Samstag Zeit haben, wird bestimmt das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 verfolgen. Alle deutschen Fans können sich darauf freuen, denn die Partie wird sogar ausnahmsweise im Free-TV übertragen

Die Tochter der Schürrles heißt Kaia - doch was sind die beliebtesten Baby-Vornamen? Eine Statistik zeigt, welche Namen die Kinder heutzutage am häufigsten bekommen. 

ank

Kommentare