Für drei Spielzeiten

Amazon sichert sich Übertragungsrechte-Paket der Premier League

Der Internet-Handelsriese Amazon hat sich Teile der umkämpften Fußball-Übertragungsrechte für die englische Premier League gesichert.

London - Wie die Liga am Donnerstag bekannt gab, wird der US-Konzern ab der Saison 2019/20 insgesamt 20 Spiele live in seinem kostenpflichtigen Streamingdienst zeigen, allerdings nur für Kunden im Vereinigten Königreich. Der Vertrag gelte für drei Spielzeiten. Wieviel Amazon für die Rechte bezahlt hat, blieb zunächst offen.

Nach Angaben des britischen Senders BBC wird Amazon jeweils zwei komplette Spieltage übertragen. Geplant seien Übertragungen an einem Feiertag sowie einmal wochentags.

Beobachter erwarten, dass der Einstieg des Internet-Konzerns in den Fußballrechte-Markt diesen revolutionieren könnte. Allerdings wird der Großteil der Premier-League-Partien weiterhin vom Bezahlsender Sky und BT Sport gezeigt. Sky hat die Rechte für 128 Spiele, BT Sport darf 52 Spiele übertragen.

afp

Rubriklistenbild: © AFP / LIONEL BONAVENTURE (Symbol)

Kommentare