ZDF-Talk mit Klimaaktivistin Luisa Neubauer

Lanz greift „deutsche Greta“ an - Luisa Neubauer hat für ihn vergiftetes Lob

+
Luisa Neubauer war am Dienstag in der Talk-Show von Markus Lanz zu Gast

Markus Lanz begrüßte in seiner Talk-Show kürzlich unter anderem Klima-Aktivistin Luisa Neubauer. Thema war ihr neues Buch „Vom Ende der Klimakrise“. Lanz hinterfragte ihre Thesen.

Hamburg - Es ist ein Thema, das in den vergangenen Monaten durch die „Fridays-For-Future“-Bewegung mehr und mehr in den Fokus der Öffentlichkeit geriet: der Klimawandel und seine Folgen. Während Greta Thunberg weltweit für Aufsehen sorgt - zuletzt ätzte AfD-Mitbegründer Bernd Lucke gegen sie -, macht in Deutschland die junge Klima-Aktivistin Luisa Neubauer Schlagzeilen mit ihrem Buch „Vom Ende der Klimakrise - Eine Geschichte unserer Zukunft“, welches sie zusammen mit Politikökonom Alexander Repenning geschrieben hat. Am Dienstag (22.10.) in der Talk-Show von Markus Lanz musste sich Neubauer kritische Nachfragen gefallen lassen - was sie mit der Zeit sichtlich nervte. 

Markus Lanz „verstört“ von Zitaten der „deutschen Greta“ - Klima-Aktivistin Neubauer 

Samthandschuhe trug Markus Lanz in der ZDF-Talk-Show gegenüber Neubauer jedenfalls nicht. Gleich zu Beginn sprach er eine Textstelle ihres Buches an, die ihn „verstört“ habe. Dabei zitiert er Folgendes: „Ist das Kinderkriegen unseren Mitmenschen gegenüber verantwortungsvoll, da statistisch gesehen nichts einen größeren CO2-Fußabdruckt hinterlässt als ein Kind?“

„Was folgt denn für Sie daraus?“, stellte er der 23-Jährigen die Frage, die das Gespräch zum Laufen brachte. „Dass der menschengemachte Klimawandel nun mal von Menschen gemacht ist und dass der Mensch nun mal im Kern des Problems steht, ist keine außergewöhnliche Feststellung. Wir haben uns natürlich mit demografischen Fragen beschäftigt – weil das zentral ist“, war Neubauers ausweichende Antwort. Lanz ging darauf einen Schritt weiter und machte Neubauer den Vorwurf, ihre Aussagen im Buch in der Talk-Show zu relativieren. 

„Das ist eine Frage und das klingt hart“, meinte Neubauer in Bezug auf ihr Zitat. Diese Frage würden ihr jedoch viele junge Frauen stellen: Könne man noch mit gutem Gewissen Menschen in die Welt setzen, die später mit den Folgen der Klimakrise leben müssten? 

Video: Trend "Flugscham" - Abi-Flugreisen auf Klima-Prüfstand

Neubauer zu Markus Lanz: „Wenn sie jetzt von mir hören wollen ...“ 

Lanz jedoch genügte diese Argumentation ganz offensichtlich nicht: „Das ist nicht die Antwort auf die Frage.“ Er beharrte weiter auf dem bereits genannten Zitat ihres Buches und Neubauer schien es langsam zu bunt zu werden: „Wenn Sie jetzt von mir hören wollen, dass Leute aufhören sollen, Kinder zu bekommen - sorry, so einfach ist das nicht!“ Die Frage sei ihrer Meinung nach nicht die Anzahl der Menschen auf der Welt. Viel mehr gehe es um die Frage: „Wie leben diese Menschen?“

Markus Lanz hinterfragt „sehr radikale, sehr klare Sprache“ von Luisa Neubauer

Aber auch damit gab sich der ZDF-Moderator nicht zufrieden. Er sprach von einer „Verhärtung“, von einer „sehr radikalen, sehr klaren Sprache“,  von er fragt sich: „Hilft das? Ist das wirklich etwas, was uns weiterbringt?“ Neubauer sah auch das anders, sprach von einer „Vorstellungskrise“ - von Menschen, die die Klimakrise gar nicht richtig realisieren könnten. In ihrem Buch hätte sie versucht die Vorstellungskraft der Menschen zu erweitern: „Wir plädieren dafür, dass Menschen sich diese Zukünfte ausmalen – im Guten wie im Schlechten.“

„Deutsche Greta“ Luisa Neubauer sichtlich genervt bei Markus Lanz (ZDF)

So ganz wollte es Markus Lanz dennoch nicht dabei belassen, diskutierte weiter mit der Klima-Aktivistin, machte es ihr nicht einfach und blieb einigen Zitaten ihres Buches gegenüber kritisch. So warf er Neubauer und ihrem Co-Autor vor, sie hätten sich in dem Buch zu „kleinen populistischen Ausfallschritten“ hinreißen lassen. In der Sendung distanzierte sich die 23-Jährige noch deutlich von gewaltbereiten Klimaaktivisten.

Luisa Neubauer: Nach der Sendung gab es einen Seitenhieb gegen Markus Lanz

Auf Instagram meldete sich Neubauer nach der Ausstrahlung nochmals zu Wort und schrieb süffisant: „Nach der Sendung heute kann man Herrn Lanz immerhin nicht mehr vorwerfen er würde nicht kritisch genug gegenüber Klimaaktivistinnen sein. Fair enough. Aufzeichnung war eine Party.“

Auch auf Twitter führte das Gespräch mit Luisa Neubauer zu unterschiedlichen Meinungen. So meinte eine Userin: „Luisa Neubauer hat Markus Lanz gestern ganz wundervoll inhaltlich und thetorisch vorgeführt. [...] Sie hat ihn professionell abperlen lassen. War mir ein Fest.“ Ein anderer User meinte, dass Luisa Neubauer einfach „fürchterlich“ sei und es in 30 Minuten nicht einmal schaffe inhaltlich in die Tiefe zu gehen.

Die Kritik blieb allerdings nicht nur an Luisa Neubauer hängen, auch ZDF-Talkmaster Markus Lanz wurde heftig kritisiert. So schrieb ein User, dass er „ohne Häme“ agiert hätte. Ein anderer User wurde ebenfalls deutlich: „Sorry, aber das war nix heute. Die Mädels waren zu smart für Sie. Ihre Versuche sie zu diskreditieren waren offensichtlich und unverschämt.“

Kurz vor dem CDU-Parteitag will Markus Lanz in seinem ZDF-Talk von Generalsekretär Paul Ziemiak wissen, wie es um die Parteiführung steht. Dabei wird Ziemiak hart in die Mangel genommen. Welt-Journalistin Claudia Kade schimpft: „Langsam nervt‘s!“ Schließlich rutscht Ziemiak dann doch noch ein Detail zum Machtkampf von Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer heraus. Markus Lanz schaffte es auch den SPD-Politiker Ralf Stegner in Bedrängniss zu bringen.

Lesen Sie hierzu auch den Merkur.de-Kommentar: Luisa Neubauer führt die deutsche "Greta-Bewegung" auf einen gefährlichen Pfad oder: Bernd Lucke wird bei „maischberger.die woche“ scharf kritisiert. Der AfD-Gründer will das nicht so stehen lassen.

Ottfried Fischer war bei Markus Lanz zu Gast - und berührte durch Offenheit und Humor. 

Moderator Markus Lanz ist aus dem Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Doch seine Karriere begann mit einer irren Aktion, die ihn sogar den Job kostete. Panne bei Markus Lanz am Dienstagabend: In der Mediathek fehlen am nächsten Tag plötzlich Teile der Sendung - sie wurden rausgeschnitten. Was verschweigt das ZDF? Am Mittwochabend wird es bei Markus Lanz wieder politisch: Viele Gästen sprechen über die Thüringen-Wahl. Aber auch ein deutscher Filmstar und ein ehemaliger Betrüger sind eingeladen. 

Der Klimagipfel ist nun von Chile nach Spanien verlegt worden. Für Greta Thunberg stellt sich nun eine wichtige Frage.

Bei „Anne Will“ wird am Sonntagabend über die Führungsfragen von CDU und SPD diskutiert. Zu Gast sind unter anderem Juso-Chef Kevin Kühnert und CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak.

Forscher prophezeien „unsägliches Leid“ für Menschheit -

Trump handelt trotzdem gleichgültig in der Klimapolitik

Nach der Wahl zur neuen SPD-Spitze zeigte sich Christian Lindner via Twitter überrascht vom Ergebnis. Luisa Neubauer antwortete dem FDP-Chef direkt - es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.

mbr

Kommentare