Randale bei Aufmarsch der Linken zum 1. Mai in Berlin

1 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
2 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
3 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
4 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
5 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
6 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
7 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
8 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.

Berlin - Begleitet von einem großen Polizeiaufgebot hat am Dienstagabend in Kreuzberg eine Demonstration linker Gruppen unter dem Motto “Der Druck steigt - für die soziale Revolution“ begonnen.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.