News-Ticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland: Die Fallzahlen - Inzidenz im Sinkflug

Das RKI meldet die aktuellen Corona-Fallzahlen für Donnerstag. Die 7-Tage-Inzidenz und der R-Wert in Deutschland sinken – die aktuellen Zahlen im Ticker.

  • Jeden Tag informiert das RKI über die Corona*-Fallzahlen.
  • Insgesamt haben sich 3.473.503 Menschen in Deutschland mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 06.05.2021).
  • Corona-News*: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 129,1 (Stand: 06.05.2021).

>>> Ticker aktualisieren <<<

Update vom Donnerstag, 06.05.2021, 06:30 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 21.953 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen des RKI von Donnerstagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05:01 Uhr wiedergeben.

Zum Vergleich: Am Donnerstag vor einer Woche hatte der Wert bei 24.736 gelegen. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Donnerstagmorgen bundesweit bei 129,1 (Vortag: 132,8; Vorwoche: 154,9). Deutschlandweit wurden nach RKI-Angaben binnen 24 Stunden 250 neue Todesfälle verzeichnet. Vor genau einer Woche waren es 264 Tote.

Corona-Neuinfektionen in Deutschland: Inzidenz sinkt weiter – RKI meldet Fallzahlen

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.473.503 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 3.107.300 an. Die Gesamtzahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 84.126.

06.05.2021 (Donnerstag)21.953 Neuinfektionen und 250 Todesfälle
05.05.2021 (Mittwoch)18.034 Neuinfektionen und 285 Todesfälle
04.05.2021 (Dienstag)7534 Neuinfektionen und 315 Todesfälle
03.05.2021 (Montag)9160 Neuinfektionen und 84 Todesfälle
02.05.2021 (Sonntag)16.290 Neuinfektionen und 110 Todesfälle
01.05.2021 (Samstag)18.935 Neuinfektionen und 232 Todesfälle
30.04.2021 (Freitag) 24.329 Neuinfektionen und 306 Todesfälle
29.04.2021 (Donnerstag)24.736 Neuinfektionen und 264 Todesfälle
28.04.2021 (Mittwoch) 22.231 Neuinfektionen und 312 Todesfälle
27.04.2021 (Dienstag)10.976 Neuinfektionen und 344 Todesfälle
26.04.2021 (Montag)11.907 Neuinfektionen und 60 Todesfälle
25.04.2021 (Sonntag)18.773 Neuinfektionen und 120 Todesfälle
24.04.2021 (Samstag) 23.392 Neuinfektionen und 286 Todesfälle
23.04.2021 (Freitag)27.543 Neuinfektionen und 265 Todesfälle

Die Fallzahlen des RKIs können von denen der einzelnen Bundesländer abweichen. Ein Grund dafür sind die längeren Übertragungswege zwischen RKI und den zuständigen Gesundheitsämtern. Das Covid-19-Dashboard des RKI kann darüber hinaus im Laufe des Tages angepasst werden.

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Corona-Fallzahlen bekannt gegeben. Das Foto zeigt eine elektromikroskopische Aufnahme des Coronavirus Sars-CoV-2.

Corona in Deutschland: Fallzahlen vom Mittwoch (05.05.2021)

+++ 21 Uhr: Weniger Neuinfektionen, eine sinkende 7-Tage-Inzidenz und kein Anstieg mehr bei den Intensivpatienten - beim Infektionsgeschehen hält die positive Entwicklung der vergangenen Tage an. Seit über einer Woche (seit dem 27.04.2021) liegt auch der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert laut RKI-Lagebericht unter dem kritischen Wert von 1.

Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab. Nach RKI-Angaben vom Mittwochabend lag der Wert am Mittwoch (05.05.2021) bei 0,83 (Vortag: 0,82). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 83 weitere Menschen anstecken.

Update vom Mittwoch, 05.05.2021, 6.45 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 18.034 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen des RKI von Mittwochmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05:15 Uhr wiedergeben. Im selben Zeitraum wurden nach RKI-Angaben deutschlandweit 285 neue Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 312 Tote.

Am Mittwoch vor einer Woche hatte der Wert bei 22.231 Neuinfektionen gelegen. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz lag laut RKI am Mittwochmorgen bundesweit bei 132,8 (Vortag: 141,4; Vorwoche: 160,6).

Corona-Neuinfektionen in Deutschland: RKI meldet aktuelle Fallzahlen

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.451.550 nachgewiesene Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 in Deutschland. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI am Mittwoch mit 3.084.700 an. Die Gesamtzahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 83.876.

Corona in Deutschland: Jeder vierte Kreis mit Inzidenz unter 100

+++ 20.41 Uhr:  Jeder vierte Landkreis in Deutschland hat mittlerweile wieder eine 7-Tage-Inzidenz von weniger als 100. So lagen 103 von 412 erfassten Kreisen und kreisfreien Städten nach Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) von Dienstagmorgen unter dieser politisch gesetzten Marke. Zum Vergleich: Vor einer Woche waren nur 57 Kreise unter der 100er-Schwelle. Liegt die Inzidenz - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche - an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100, greift die sogenannte Bundes-Notbremse. Damit gelten automatisch strengere Regeln wie Ausgangsbeschränkungen.

Die Infektionslage ist in den Ländern recht unterschiedlich. So gab das RKI die Inzidenz in Schleswig-Holstein am Dienstag mit 57 an. Auch Hamburg und Niedersachsen lagen als Bundesland unter der Marke von 100. Thüringen (217) und Sachsen (204) lagen hingegen bei über 200. Auf Kreisebene sieht es in Flensburg (32) besonders gut aus, der Saale-Orla-Kreis (557) in Thüringen ist Schlusslicht.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Dienstagabend bei 0,82 (Vortag: 0,88). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 82 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) gibt täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen bekannt.

Corona in Deutschland: RKI meldet Neuinfektionen - bundesweite Inzidenz sinkt

Update vom Dienstag, 04.05.2021, 06.45 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 7534 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen des RKI von Dienstagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05:08 Uhr wiedergeben. Zum Vergleich:

Am Dienstag vor einer Woche hatte der Wert bei 10.976 gelegen. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Dienstagmorgen bundesweit bei 141,4 (Vortag: 146,9; Vorwoche: 167,6) Deutschlandweit wurden nach RKI-Angaben binnen 24 Stunden 315 neue Todesfälle verzeichnet. Vor genau einer Woche waren es 344 Tote.

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.433.516 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.061.500 an. Die Gesamtzahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 83.591.

Corona-Fallzahlen in Deutschland vom Montag (03.05.2021)

+++ 21.31 Uhr: Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Montagabend bei 0,88 (Vortag: 0,92). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 88 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Update vom Montag, 03.05.2021, 06.40 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 9160 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen des RKI von Montagmorgen (03.05.2021) hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.05 Uhr wiedergeben. Montags sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird.

Deutschlandweit wurden nach RKI-Angaben innerhalb von 24 Stunden 84 neue Todesfälle verzeichnet. Am Montag vor einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 11.907 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 60 neue Todesfälle verzeichnet. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Montagmorgen (03.05.2021) bundesweit bei 146,9. Am Vortag hatte das RKI diese Sieben-Tage-Inzidenz mit 146,5 angegeben.

Corona in Deutschland: 3.040.700 Genesene laut RKI

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.425.982 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 3.040.700 an. Die Gesamtzahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 83.276.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Sonntagnachmittag bei 0,92 (Vortag: 0,93). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 92 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Corona in Deutschland: Fallzahlen vom Sonntag (02.05.2021)

Update vom Sonntag, 02.05.2021, 06.40 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 16.290 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 110 neue Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen vom Sonntagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 04:58 Uhr wiedergeben. Nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich. Am Sonntag vor einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 18.773 Neuinfektionen und 120 neue Todesfälle verzeichnet.

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Sonntagmorgen bundesweit bei 146,5 - damit entwickelt sich die Sieben-Tage-Inzidenz am sechsten Tag in Folge rückläufig. Am Vortag hatte das RKI diese Sieben-Tage-Inzidenz mit 148,6 angegeben, vor eine Woche mit 165,6.

Corona in Deutschland: R-Wert sinkt

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.416.822 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 3.024.600 an. Die Gesamtzahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 83 192.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Samstagabend bei 0,93 (Vortag: 0,94). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 93 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Corona in Deutschland: Fallzahlen vom Samstag (01.05.2021)

Update vom Samstag, 01.05.2021, 06.28 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 18.935 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 232 neue Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen vom Samstagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.07 Uhr wiedergeben. Nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich. Am Samstag vor einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 23.392 Neuinfektionen und 286 neue Todesfälle verzeichnet.

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Samstagmorgen bundesweit bei 148,6 - damit entwickelt sich die Sieben-Tage-Inzidenz am fünften Tag in Folge rückläufig. Am Vortag hatte das RKI diese Sieben-Tage-Inzidenz mit 153,4 angegeben, vor eine Woche mit 164,4.

Corona in Deutschland: R-Wert steigt am Donnerstag (29.042021) leicht auf 0,94

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.400.532 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 3.012.100 an. Die Gesamtzahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 83.082.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Freitagabend bei 0,94 (Vortag: 0,92). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 94 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

RKI meldet neue Corona Fallzahlen für Deutschland

Update vom Freitag, 30.04.2021, 6.05 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die tagesaktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland bekannt gegeben. Innerhalb von 24 Stunden haben die Gesundheitsämter dem RKI 24.329 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der Corona-Fälle auf insgesamt 3.381.597. Zudem wurden 306 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Die Gesamtzahl steigt auf 82.850 Todesfälle seit dem Beginn der Pandemie.

Die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland ist im Vergleich zum Vortag leicht gesunken und liegt aktuell bei 153,4. Am Vortag lag der Inzidenzwert bei 154,9. Vor genau einer Woche (23.04.2021) lag die 7-Tage-Inzidenz bei 164,0. In den vergangenen sieben Tagen wurden dem RKI insgesamt 127.604 Corona-Fälle gemeldet.

Das RKI hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland veröffentlicht: Am Freitag (30.04.2021) sinkt die Inzidenz leicht auf 153,4.

Corona in Deutschland: R-Wert steigt am Donnerstag (29.042021) leicht auf 0,92

+++ 20.12 Uhr: Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht von Donnerstagabend (29.04.2021) bei 0,92. Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 92 weitere Menschen anstecken. Am Vortag betrug der Wert 0,90.

Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Corona in Deutschland: RKI meldet neue Fallzahlen

Update vom Donnerstag, 29.04.2021, 6.18 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Corona-Fallzahlen veröffentlicht. Seit dem Beginn der Pandemie haben die Gesundheitsämter in Deutschland dem RKI 3.357.268 Corona-Fälle gemeldet. Das sind 24.736 infizierte Personen mehr als am Mittwoch (28.04.2021). Die Zahl der Todesfälle ist um 312 auf insgesamt 82.544 angestiegen.

Als genesen gelten in Deutschland ungefähr 2.975.200 (+21.200) Menschen. Die Zahl der aktiven Covid-19-Fälle steigt um circa 3300 auf 299.600 Erkrankte. In den vergangenen sieben Tagen wurden 133.583 Infektionen mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 an das RKI übermittelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zum Vortag gesunken und liegt aktuell bei 154,9. Am Dienstag lag der 7-Tage-Inzidenzwert bei 160,6.

Corona in Deutschland: R-Wert unter 1 - sinkendes Infektionsrisiko

+++ 19.33 Uhr: Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht von Mittwochabend (28.04.2021) bei 0,90 (Vortag: 0,93). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 90 weitere Menschen anstecken.

Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Corona in Deutschland: RKI meldet aktuelle Fallzahlen vom Mittwoch (28.04.2021)

Erstmeldung vom Mittwoch, 28.04.2021, 6.17 Uhr: Kassel/Berlin – Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Corona-Fallzahlen veröffentlicht. Seit dem Beginn der Pandemie haben die Gesundheitsämter in Deutschland dem RKI 3.332.532 Corona-Fälle gemeldet. Das sind 22.231 infizierte Personen mehr als am Dienstag (27.04.2021). Die Zahl der Todesfälle ist um 312 auf insgesamt 82.280 angestiegen.

Als genesen gelten in Deutschland ungefähr 2.954.000 (+22.600) Menschen. Die Zahl der aktiven Covid-19-Fälle sinkt um circa 700 auf 296.300 Erkrankte. In den vergangenen sieben Tagen wurden 133.583 Infektionen mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 an das RKI übermittelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zum Vortag gesunken und liegt aktuell bei 160,6. Am Dienstag lag der 7-Tage-Inzidenzwert bei 167,6.

Covid-19-Lagebericht des RKI: R-Wert und Stand der Impfungen in Deutschland

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht am Dienstag (27.04.2021) bei 0,93 (Vortag: 1,01) und sinkt damit unter den Grenzwert von 1. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Diese Entwicklung werde „durch zumeist diffuse Geschehen“ im privaten und beruflichen Umfeld sowie in Kitas und Hoteleinrichtungen ausgelöst. Alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Deutschland* gibt es im News-Ticker.

  • Diese Sieben-Tage-Inzidenzen dominieren das Corona-Infektionsgeschehen in Deutschland:
  • Sieben-Tage-Inzidenz von über 50: 404 Landkreise (von 412 Landkreisen)
  • Sieben-Tage-Inzidenz von über 100: 355 Landkreise
  • Sieben-Tage-Inzidenz von über 250: 49 Landkreise

In Deutschland haben 19.854.550 Menschen ihre Erstimpfung gegen den Coronavirus erhalten. Das sind 23,9 Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland. Die Zweitimpfung haben 6.038.063 Menschen (7,3 Prozent der Gesamtbevölkerung) erhalten. (Jennifer Greve, Jan Wendt mit dpa/AFP) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © National Institute of Infectious Diseases/Imago Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare