Gruppe soll Anschläge geplant haben

Bei Razzia: Mutmaßlicher Drahtzieher von rechter Terrorgruppe bei Augsburg festgenommen

+
Bei einer Razzia wurde der mutmaßliche Drahtzieher einer rechtsextremen Terrorgruppe festgenommen (Symbolbild).

Den mutmaßlichen Drahtzieher einer rechtsextremen Terrorgruppe haben Ermittler in Augsburg festgenommen. Die Gruppe plante offenbar mehrere Anschläge. 

  • Am Freitag gab es eine bundesweite Razzia
  • Auch bei Augsburg gab es eine Festnahme
  • Hier soll der Drahtzieher einer rechtsextremen Terrorbande festgenommen worden sein.

Augsburg - Auf einem Anwesen im Landkreis Augsburg wurde am Freitag (14.2.) der mutmaßliche Kopf einer rechtsextremen Terrorgruppe festgenommen. Im Rahmen einer bundesweiten Razzia wurden insgesamt zwölf Männer verhaftet. Sie werden beschuldigt, Anschläge auf Politiker, Asylbewerber und Muslime geplant zu haben. 

Bei dem im Landkreis Augsburg festgenommenen Mann handelt es sich laut Berichten der Augsburger Allgemeine um einen 53-Jährigen. Mit drei anderen Männern soll er sich zu einer rechtsterroristischen Vereinigung zusammengeschlossen haben, so die Augsburger Allgemeine weiter.

nema

Weitere Nachrichten aus der Politik lesen Sie aktuell immer hier. 

Kommentare