Aktuelle Umfrage

ARD-„Deutschlandtrend“: Trotz Spekulationen - Angela Merkel wieder beliebter

+
Annegret Kramp-Karrenbauer vor einem Merkel-Plakat

Während die Spekulationen um einen Rücktritt von Angela Merkel auch als Kanzlerin immer lauter werden, kann sie im aktuellen ARD-“Deutschlandtrend“ an Beliebtheit zulegen. 

Berlin - Die Unionsparteien sind im aktuellen ARD-"Deutschlandtrend" leicht abgesackt. Die CDU/CSU erreichte in der am Donnerstagabend veröffentlichten Umfrage des Instituts Infratest dimap nur noch 28 Prozent, einen Prozentpunkt weniger als zuvor. Auf dem zweiten Platz bleiben die Grünen mit unverändert 20 Prozent.

Die SPD konnte sich um einen Punkt auf 18 Prozent verbessern. Es folgen die AfD mit unverändert zwölf Prozent vor der Linkspartei mit neun Prozent (plus eins) und der FDP mit acht Prozent (minus eins).

ARD-„Deutschlandtrend“: Werte für Kanzlerin Merkel steigen 

Mit der Arbeit der Bundesregierung äußerten sich 62 Prozent weniger oder gar nicht zufrieden. Dies ist allerdings eine Verbesserung der Zustimmungswerte um vier Prozentpunkte im Vergleich zum April. 38 Prozent (plus fünf) äußerten sich zufrieden oder sehr zufrieden.

Besser fallen die Werte für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aus. Sie kommt auf 55 Prozent Zustimmung (plus zwei) vor Außenminister Heiko Maas (SPD) mit 47 Prozent (plus eins) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) mit 41 Prozent (minus eins). Zuletzt wurde darüber spekuliert, dass die Kanzlerin nach der Europawahl ihren Rücktritt verkünden könnte.

Für die Sonntagsfrage im Auftrag der ARD-"Tagesthemen" befragte Infratest dimap von Montag bis Dienstag dieser Woche 1505 Wahlberechtigte, für die übrigen Fragen 1005 Wahlberechtigte. Die Fehlerquote wurde mit bis zu 3,1 Prozentpunkten angegeben.

dpa

In der SPD sorgt Kevin Kühnert für Wirbel 

FDP-Chef Lindner hat derzeit keinen Lauf - nach „Anne Will“ ernete er einen Shitstorm

Kommentare