Grausame Geschmacklosigkeit

Afghanistan: US-Pilot singt beim Töten

Kabul - Ein besonderer Fall von Geschmacklosigkeit ereignete sich in Afghanistan. Auf einem Video ist ein US-Pilot zu hören, der unmittelbar vor dem Töten eines Menschen ein Lied singt.

Die USA wollen Afghanistan demnächst verlassen und das Land wieder sich selbst überlassen. Nachdem kürzlich Soldaten schon mit der Verbrennung von Koran-Büchern unangenehme Schlagzeilen machten, wurde nun ein Fall von einer besonderen Geschmacklosigkeit bekannt.

Das englische Videoportal "Liveleaks" veröffentlichte ein Video in dem der Pilot eines Apache-Hubschraubers zunächst die Zielvorrichtung auf einen Menschen ausrichtet, der angeblich in der Mitte einer Straße Mohnsamen pflanzt. Während er eine Rakete auf den Mann abfeuert, singt er das Lied "Bye bye Miss American Pie". Zwei fliehende Zivilisten werden daraufhin vom Hubschrauber aus mit dem Maschinengewehr beschossen.

US-Truppen verbrennen angeblich Koran - Wütende Proteste in Afghanistan

US-Truppen verbrennen angeblich Koran - Wütende Proteste in Afghanistan

Laut der britischen Zeitung "Daily Mail" haben die US-Streitkräfte inzwischen eine Untersuchung eingeleitet. Dem Ruf der Armee dürfte das Video dennoch schaden.

Hillary Clinton hatte das von den USA und ihren Verbündeten besetzte Land kurz vor dem Hilfsgipfel in Tokio erst vor Kurzem als einen "wichtigen Verbündeten" bezeichnet.

bix

Rubriklistenbild: © AP

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion