1. Hersfelder Zeitung
  2. Panorama

Bestimmte Zeckenbisse können bei Menschen Fleisch-Allergie auslösen

Erstellt:

Von: Ines Alberti

Kommentare

Amerikanische Zecke und Würstchen auf einem Grillrost
Die Amerikanische Zecke löst mit ihrem Biss bei einigen Menschen offenbar eine Fleischallergie aus. © Clarence Styron/Imago; arifoto UG/dpa

Zehntausende Menschen in den USA klagen nach Fleischkonsum über Symptome wie Übelkeit oder Hautausschlag. Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: einen Zeckenbiss.

Für Tierschutzorganisationen ist diese Nachricht wohl der Stoff, aus dem die Träume sind: Zeckenbisse können bei Menschen Allergien gegen Fleisch auslösen. Das beobachten Forschende seit einigen Jahren und stellen steigende Fallzahlen fest.

Doch von vorne: Schon seit mehr als zehn Jahren klagen Menschen in den USA über allergische Reaktionen, die mehrere Stunden nach dem Verzehr von Schweine- oder Rindfleisch auftreten. Sie berichten von Symptomen, die von Hautausschlag über Magen-Darm-Beschwerden bis hin zu anaphylaktischen Schocks reichen. Was für einzelne Patient:innen willkürlich erscheinen mag, ließ Forschende hellhörig werden.

Fleischallergie nach Zeckenbiss: Alpha-Gal-Syndrom ausgelöst

Die Fachleute waren sich sicher: Die sich häufenden Fälle des sogenannten Alpha-Gal-Syndroms (AGS) müssen einen gemeinsamen Auslöser haben. Zumal sich die ersten Fälle im Südosten der USA ballten.

In der Region ist eine Zeckenart stark verbreitet: Die Amerikanische Zecke, die in den Staaten „Lone Star Tick“ (Einzelner-Stern-Zecke) genannt wird, macht dort laut dem Portal Insider bis zu 90 Prozent der Zeckenbisse aus. Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) bezeichnen die Zeckenart als „sehr aggressiv“. Mittlerweile sie sich entlang der Ostküste weiter gen Norden ausgebreitet.

Zeckenbiss macht allergisch auf Fleisch: Selbst der Geruch kann Reaktion hervorrufen

Seit 2009 untersucht die Wissenschaft die Verbindung zwischen Zeckenbissen und AGS. Zwischen 2010 und 2018 sind 34.000 Fälle der Fleischallergie bekannt. Jedes Jahr werden es mehr, zeigt eine Studie, die 2021 in den Annals of Allergy, Asthma & Immunology veröffentlicht wurde. Teilweise erleben Betroffene schwere Verläufe.

Selbst der Geruch von Fleisch bei einem Barbecue löst etwa bei einer Frau aus dem US-Bundesstaat Georgia eine allergische Reaktion aus. Darüber berichtete der Sender CBS46 News im April 2022. „Das ist lebensbedrohlich. Mein Leben hat sich komplett geändert“, sagte Amy Shea gegenüber dem Sender.

Shea kann dem Bericht zufolge nach einem Zeckenbiss kein Fleisch, keine Milchprodukte oder andere Produkte von Säugetieren verzehren. Denn Alpha-Gal-Syndrom-Patient:innen sind allergisch auf das Zuckermolekül Galaktose-α‑1,3‑Galaktose, das laut Insider in den meisten Säugetieren bis auf Menschen vorkommt.

Allergisch auf Fleisch nach Zeckenbiss: Auch Milchprodukte tabu

Somit sind beispielsweise Fleischsorten wie Schwein, Rind, Schaf und Wild tabu für Betroffene – je nach Ausprägung der Allergie. Weil Spuren des Moleküls auch in anderen Tierprodukten enthalten sein können, können auch Gelatine und Milchprodukte für Patient:innen mit großer Empfindlichkeit gefährlich sein.

AGS kann schwierig zu diagnostizieren sein. Denn die Beschwerden können zwei bis sechs Stunden nach Kontakt mit dem Zuckermolekül auftreten – ein relativ großer Zeitraum für eine Lebensmittelallergie. Das könne zum Problem werden, sagte der Allergologe Scott Commins gegenüber dem Portal The Atlantic: „Um zwei Uhr nachts denkt niemand in der Notaufnahme daran zu fragen, was du um acht Uhr zu Abend gegessen hast.“

Fleischallergie nach Zeckenbiss kann viele Symptome haben

Die CDC machen außerdem darauf aufmerksam, dass nicht bei jedem Kontakt eine allergische Reaktion auftreten müsse. Betroffene sollten der Behörde zufolge auf folgende Symptome achten:

AGS kann für Betroffene also erhebliche Schwierigkeiten im Alltag darstellen und eine Umstellung der gesamten Ernährung zur Folge haben. Die Betroffene Amy Shea berichtete dem Sender CBS46 News, sie könne nicht einmal ein Restaurant mit ihrer Familie besuchen.

Fleischallergie durch Zeckenbiss: Übertragung durch andere Arten nicht ausgeschlossen

Doch nicht überall wird die durch Zeckenbisse verursachte Allergie ernst genommen. Facebook-Nutzer:innen machen sich unter einem Post zum Thema ihre eigenen Gedanken: „Ich frage mich, ob PETA oder vegane Aktivistengruppen da draußen die kleinen Burschen einsammeln, um sie in urbanen Gegenden auszusetzen“, spekuliert eine Nutzerin.

In Deutschland ist die Amerikanische Zecke nicht verbreitet. Doch laut CDC ist nicht auszuschließen, dass auch andere Zeckenarten die Allergie auslösen können. Auch hier ist die Zeckensaison seit März im Gange. Zeckenbisse gehören übrigens zu sieben Gesundheitsrisiken, die sich durch die Klimakrise verstärken.

Auch interessant

Kommentare