„Extreme“ im November

Wetter in Hessen: Frost und Schnee drohen - doch dann kommt alles anders

Bisher ist das Wetter in Hessen im November warm und trocken. Das könnte sich nun ändern. Eine Kaltfront deutet auf den ersten Wintereinbruch hin.

  • Das Wetter in Hessen ist für November ungewöhnlich warm – doch damit könnte jetzt Schluss sein.
  • Eine Kaltfront zieht über Hessen und bringt Frost und Schnee.
  • Kommt jetzt der Winter nach Hessen?

Offenbach - Das Wetter in Hessen präsentierte sich im November 2020 bisher warm und sonnig. Ungewöhnlich, ist der November doch eigentlich kein Wonnemonat. Doch mit den schon fast sommerlichen Temperaturen könnte jetzt Schluss sein, denn offenbar droht aufgrund einer Kaltfront ein erster Wintereinbruch in Hessen. Damit einher gehen wohl auch Schnee und Frost.

Wetter in Hessen: Kommt der Wintereinbruch mit Frost und Schnee?

In der Wochenmitte bleibt das Wetter in Hessen noch trocken und sonnig, doch bereits in der Nacht zum Donnerstag (19.11.2020) wird es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in Offenbach ungemütlich. Denn eine Kaltfront bringt einen ersten Wintergruß mit vielen Wolken, schauerartigem Regen und einzelnen Windböen mit sich. Nach einem dann noch heiteren Tag stürzen die Temperaturen am Abend auf sieben bis vier Grad ab. Am Wochenende (20. bis 21.11.2020) kann es dann sogar in den höheren Lagen in Hessen zu Schneefall kommen, in tieferen Lagen droht Glätte.

Eine Kaltfront könnte für den ersten Wintereinbruch mit Frost und Schnee in Hessen sorgen. 

Laut DWD ist das aber völlig normal. „Vorübergehend zeigt sich der November 2020 bei einem unbeständigen, teils windigem Wettercharakter und normal temperierten Temperaturen launischer“, schreibt der Diplom-Metrologe Lars Kirchhübel. Auf Hessen rollt also eine Kaltfront mit ersten Anzeichen des Winters zu.

WochentagHöchsttemperaturen in Hessen
Mittwoch, 18.11.202011 bis 14 Grad
Donnerstag, 19.11.202010 bis 13 Grad
Freitag, 20.11.20205 bis 8 Grad
Samstag, 21.11.20204 bis 7 Grad

Wetter in Hessen: Experte bezeichnet die aktuelle Lage als „extrem“

Wetter-Experte Dominik Jung zeigt sich aufgrund des warmen Wetters im November in Hessen besorgt. „Aktuell ist die Wetterlage extrem für November“, sagt er. Die Zahlen, die der Experte als Beleg anführt, sind beunruhigend. So lagen die Durchschnittswerte im November in den Jahren 1990 bis 2019 bei 4,8 Grad. Der November 2020 lag bisher bei sage und schreibe 8 Grad Celsius.

Doch der Winter in Hessen ist nur vorübergehend. Denn bereits in der kommenden Woche wird das Wetter in Hessen laut Deutschem Wetterdienst in Offenbach wieder freundlicher. Grund dafür ist das Azorenhoch, dass wieder milde Luft nach Hessen spült und die Werte wieder auf sechs bis 13 Grad klettern lässt. Dann verschwindet der Schnee erst einmal wieder und das Wetter in Hessen präsentiert sich mit frostigen Nächten und freundlichen Herbsttagen (Von Melanie Gottschalk).

Rubriklistenbild: © Arne Dedert/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare