Wettervorhersage

Wechselhaftes Wochenende und wohl keine Sonne am Einheitstag

+
Das Wochenende verläuft überwiegend nass, nur der Osten bleibt diesmal verschont. Foto: Jens Kalaene

Offenbach (dpa) - Das Wetter bleibt die nächsten Tage recht warm, aber wechselhaft - für Millionen Menschen in Deutschland ist es ein langes Wochenende mit Brückentag am Montag und dem Nationalfeiertag am Dienstag.

Am Samstag gibt es teils kräftige Schauer und vereinzelt Gewitter, nur der Osten bleibt trocken, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 22 Grad. Am Sonntag ist es dann überwiegend stark bewölkt und es regnet zunächst noch etwas im Osten und Südosten Deutschlands. Die Temperaturen liegen bei 14 Grad im Bergland und bis zu 20 Grad im Südwesten.

Am Montag lockert die Bewölkung etwas auf, allerdings rechnen die Meteorologen dennoch bundesweit mit Regen. Außerdem nistet sich Sturmtief "Wolfgang" bei den Färöer-Inseln ein und sorgt an den Küsten und in den Bergen für Sturmböen. Die Höchstwerte zwischen 16 und 21 Grad fühlen sich dabei noch recht mild an.

Auch am Dienstag - dem deutschen Nationalfeiertag - ist von einem wechselhaften Wetter auszugehen. Leichter Regen und Temperaturen von 14 bis 18 Grad begleiten laut DWD den Tag der Deutschen Einheit. "Einem längeren Spaziergang steht an dem Tag nichts im Weg, aber Sie sollten sich warm anziehen", sagte der Sprecher.

Deutscher Wetterdienst

Kommentare