Hauptsache, es kracht!

Wacken 2016: Bilder vom Metal-Festival

Wacken 2016 Metall Festival
1 von 52
Wacken – auch 2016 ist das kleine Dorf in Schleswig-Holstein für ein paar Tage Ausnahmezustand. Dank des gleichnamigen Metal-Festivals (3.8. bis 6.8.2016). Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken 2016 Metall Festival
2 von 52
Wacken – auch 2016 ist das kleine Dorf in Schleswig-Holstein für ein paar Tage Ausnahmezustand. Dank des gleichnamigen Metal-Festivals (3.8. bis 6.8.2016). Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken 2016 Metall Festival
3 von 52
Wacken – auch 2016 ist das kleine Dorf in Schleswig-Holstein für ein paar Tage Ausnahmezustand. Dank des gleichnamigen Metal-Festivals (3.8. bis 6.8.2016). Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken 2016 Metall Festival
4 von 52
Wacken – auch 2016 ist das kleine Dorf in Schleswig-Holstein für ein paar Tage Ausnahmezustand. Dank des gleichnamigen Metal-Festivals (3.8. bis 6.8.2016). Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken 2016 Metall Festival
5 von 52
Wacken – auch 2016 ist das kleine Dorf in Schleswig-Holstein für ein paar Tage Ausnahmezustand. Dank des gleichnamigen Metal-Festivals (3.8. bis 6.8.2016). Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken 2016 Metall Festival
6 von 52
Wacken – auch 2016 ist das kleine Dorf in Schleswig-Holstein für ein paar Tage Ausnahmezustand. Dank des gleichnamigen Metal-Festivals (3.8. bis 6.8.2016). Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken 2016 Metall Festival
7 von 52
Wacken – auch 2016 ist das kleine Dorf in Schleswig-Holstein für ein paar Tage Ausnahmezustand. Dank des gleichnamigen Metal-Festivals (3.8. bis 6.8.2016). Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken 2016 Metall Festival
8 von 52
Wacken – auch 2016 ist das kleine Dorf in Schleswig-Holstein für ein paar Tage Ausnahmezustand. Dank des gleichnamigen Metal-Festivals (3.8. bis 6.8.2016). Hier sehen Sie die Bilder.

Wacken - Dank des großen Heavy-Metal-Festivals pilgern wieder tausende Mettler nach Schleswig-Holstein und versetzen das kleine Dorf Wacken in den Ausnahmezustand.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.