Er sieht aus wie TV-Star

Polizei fahndet nach diesem Mann - und kassiert Kalauer am laufenden Band

+
Bei der Geburt getrennt? Der von der Polizei zur Fahndung ausgeschriebene Todd W. Barrick Jr. (l.) sieht Seriencharakter Walter White zum Verwechseln ähnlich.

Die US-Polizei sucht öffentlich nach einem 50-Jährigen, der wegen Drogenbesitzes belangt werden soll. Und fast jeder denkt: Den kenn' ich doch, aus‘m Fernsehen.

Galesburg (Illinois) - In den USA sind Öffentlichkeitsfahndungen alles andere als ungewöhnlich. Entsprechend hält sich auch die Aufmerksamkeit in Grenzen, wenn dem Gesuchten nicht gerade Mord oder Totschlag vorgeworfen wird. Komplett anders liegt der Fall bei Todd W. Barrick Jr., nach dem die Polizei von Galesburg im US-Bundesstaat Illinois per so genanntem Mug Shot fahndet.

Grund ist das Aussehen von Barrick. Der auf dem Foto etwas neben der Spur wirkende Mann erinnert frappierend an die Hauptfigur einer der beliebtesten US-Serien des vergangenen Jahrzehnts. Mit seinem Bart, der Brille und dem kahlen Haupt könnte er problemlos als Doppelgänger von Walter White durchgehen. 

Gesuchter sieht aus wie Walter White: Hauptfigur aus „Breaking Bad“ ist längst Kult

Jenem Walter White, dessen Darstellung in 62 Folgen oder fünf Staffeln von "Breaking Bad" Hollywood-Star Bryan Cranston unter anderem einen Golden Globe und vier Emmys einbrachte. Der Charakter verwandelt sich von einem äußerst biederen Chemielehrer in einen der meistgefürchteten und skrupellosesten Drogenbosse der Staaten.

Trotz dieser finsteren Entwicklung erfreute sich die Figur weltweit einer enormen Beliebtheit. Längst ist ein echter Kult um den Charakter entstanden.

Fahndung nach Mann, der aussieht wie Walter White: Vorwurf des Besitzes von Crystal Meth

Doch zurück zu White-Lookalike Barrick. Der Flüchtige hat noch mehr Gemeinsamkeiten mit dem Seriencharakter. So ist er 50 Jahre alt - eben wie White zum Zeitpunkt der Pilotfolge im Jahr 2008. Gesucht wird Barrick US-Medien zufolge wegen Verstoßes gegen seine Bewährungsauflagen, ihm wird Besitz von Crystal Meth vorgeworfen. Mit dieser Substanz baut auch White sein Drogenimperium auf.

Ob Barrick sich wirklich White aka Heisenberg als Vorbild genommen hat? Dieser Eindruck drängt sich ja beinahe auf.

Gesuchter sieht aus wie TV-Star: Viele Anspielungen auf „Breaking Bad“ unter Fahndungsaufruf

Jedenfalls strotzt die Kommentarspalte unter dem Fahndungsaufruf nur so vor augenzwinkernden Anspielungen auf die Kultserie. So postet ein User die Koordinaten eines Geldverstecks von White in der Wüste nahe dessen Heimatstadt Albuquerque. Ein anderer vermutet Barrick eben in Albuquerque. Allerdings habe dieser einen Partner namens Jesse Pinkman - der Name von Whites Sidekick. 

Wiederum andere User schreiben, die Polizei müsse sich an Saul wenden - Saul Goodman war zwischenzeitlich als Anwalt von White aktiv und bekam mittlerweile unter dem Titel "Better call Saul" eine eigene Prequel-Serie. Nett ist auch der Hinweis, ein User habe Barrick erst gestern gesehen - auf Netflix. 

Trotz all dieser Späße lässt sich festhalten: Selten dürfte die Chance der US-Cops so groß gewesen sein, einen flüchtigen Verbrecher zu schnappen. Denn dieses Gesicht muss einfach Millionen Menschen auffallen.

Weil er sich als George Clooney ausgegeben und so Millionen ergattert haben soll, wurde ein Italiener festgenommen. Erwischt wurde auch ein Ladendieb, der einem Star der Serie „Friends“ verdächtig ähnlich sieht. Ein Betrüger könnte derweil als Double von Nicolas Cage durchgehen.

Haben Sie von dieser kuriosen Entdeckung erfahren? Kuriose Entdeckung: Dreht man das Logo eines Kult-Vereins, offenbart es eine schmutzige Fantasie.

Auch Robert Forster wirkte in „Breaking Bad“ mit. Nun ist der Schauspieler von einer heimtückischen Krebskrankheit aus dem Leben gerissen worden.

mg

Kommentare