Mitteilung

Üble Unitymedia-Störung: 40.000 Kunden stocksauer - so geht es weiter

+
Unitymedia hat Probleme - 40.000 Kunden sind von einer Störung betroffen.

Aktuell gibt es eine Unitymedia-Störung: 40.000 Kunden sind stocksauer - so geht es jetzt weiter.

Update 11 Uhr: Wie ein Sprecher des Unternehmens unserer Redaktion mitteilte, sei die Störung behoben.

Frankfurt - Unitymedia hat technische Probleme - 40.000 Kunden sind seit Mittwoch unglücklich. Tausende Menschen in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg sind vom Ausfall beim Kabelnetzbetreiber betroffen, wie extratipp.com* berichtet.

Unitymedia-Störung: 40.000 Kunden stocksauer - so geht es weiter

Wegen der Störung bei Unitymedia, die am Mittwoch begann, können Tausende Kunden nicht mehr telefonieren. Der Kabelnetzbetreiber teilte noch am Mittwoch mit, dass Kunden betroffen seien, die einen eigenen Kabelrouter für den Zugang zum Kabelnetz des Unternehmens benutzen. Die technische Störung sei in drei Bundesländern aufgetreten. Die Ursache für die Störung bei Unitymedia soll der Ausfall zweier Computersysteme sein, so ein Unternehmenssprecher. Techniker arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung, so der Kabelnetzbetreiber.

Tausende Kunden fragen sich: Wie geht es nun weiter? Am Mittwoch war zunächst unklar, wie lange die Störung dauert. Internet und TV sind von der technischen Störung bei Unitymedia nicht betroffen, heißt es. Das Unternehmen mit Sitz in Köln stellt Kunden in der Regel Kabelrouter zur Verfügung. Die Verbraucher können sich aber auch externe Geräte kaufen - und mit diesen soll es nun Probleme geben. 

Störung bei Unitymedia: Kunden sauer! Das wird bemängelt

Die Kurve zeigt einen starken Anstieg an gemeldeten Störungen bei Unitymedia am Mittwochabend.

Auf allestoerungen.de meldeten am Mittwochabend Hunderte Kunden Probleme mit Unitymedia. Dort bemängeln einige Kunden, dass der Kabelnetzbetreiber veraltete Router zur Verfügung stellen würde. "Zudem bekommt man von Unitymedia die ältesten Fritzboxen, die es auf dem Markt gibt und wundern sich dann, dass das WLAN beschissen ist und es ständig Verbindungsabbrüche gibt, aber jährliche Preiserhöhungen für minderwertige Qualität!" Zudem sei es schwer, Informationen über die Hotline des Unternehmens zu bekommen. Ein Kunde schreibt: "Seit gestern Vormittag funktioniert mal wieder kein Internet und kein Telefon. Mit dem Störungshelfer kann man nicht verbunden werden. Laut Unitymedia keine Störung bekannt, obwohl die Chatrooms voll mit den gleichen Störungsmeldungen sind. Bei der Hotline hat man keine Chance." 

Die Meldungen über Probleme nahmen am späten Mittwochabend langsam ab. Wie viele Kunden am Donnerstagmorgen noch betroffen sind, ist unklar. Auf Anfrage unserer Redaktion bei Unitymedia am Donnerstagmorgen war kein Mitarbeiter der Pressestelle für eine Auskunft verfügbar. 

Gerade diskutieren die Leser über diese Meldung: Frankfurt: Schwiegermutter bringt Enkelin nicht zurück - aus verrücktem Grund.

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare