Crash mit schlimmen Folgen

Schwerverletzter Fahrer verschwindet nach Unfall - im Auto war er nicht alleine

+
Gegen den Fahrer, der zunächst verschwunden war, wird unter anderem wegen des Verdachts auf Straßenverkehrsgefährdung aufgrund von Alkohol ermittelt.

Ein Autofahrer hat einen schweren Unfall verursacht und ist plötzlich spurlos verschwunden. Der Crash hatte schlimme Folgen, nicht nur für ihn.

Landkreis Northeim - Um 5.50 Uhr am Montagmorgen traf die Polizei den schwerverletzten Fahrer nahe der Stelle an, an der er am Vorabend im Landkreis Northeim einen Unfall verursacht hatte.

Nach dem 45-Jährigen hatten 200 Einsatzkräfte gesucht – eine Rettungshundestaffel, ein Polizeihubschrauber und das Technische Hilfswerk Northeim.

Auto überschlägt sich

Gegen den Mann wird nun nicht nur wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt, sondern auch wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung aufgrund von Alkohol.

Sein Auto hatte sich laut Polizei überschlagen, nachdem es gegen eine gemauerte Wassergrabenunterführung gestoßen war.

Lesen Sie auch: Tödlicher Unfall vor Augen des Vaters: Müllwagen überfährt Jungen (7) auf dem Weg zur Schule

Hund muss eingeschläfert werden

Im Auto saßen auch zwei Hunde – einer wurde so schwer verletzt, dass er später eingeschläfert werden musste. Weitere Informationen und wo der Autofahrer gefunden wurde lesen Sie bei den Kollegen der HNA*.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare