Bus stand im Stau

Überhitzter Reisebus: Jugendliche erleiden Kreislaufprobleme

Ratingen - Der mit rund 50 Fahrgästen besetzte Bus stand am Montagnachmittag auf der A3 bei Ratingen im Stau und heizte sich zunehmend auf. Zwei Jugendliche wurden ins Krankenhaus gebracht.

Mehrere Jugendliche hatten in einem überhitzten Reisebus auf der Autobahn im Rheinland mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Der mit rund 50 Fahrgästen besetzte Bus stand am Montagnachmittag auf der A3 bei Ratingen im Stau, wie die Feuerwehr mitteilte. Anscheinend war die Klimaanlage ausgefallen, sodass sich der Innenraum des Busses bei Außentemperaturen von mehr als 32 Grad aufheizte. Rettungswagen und Notärzte rückten aus. Zwei 15-Jährige wurden in Krankenhäuser gebracht. Den anderen Jugendlichen und ihren Betreuern sei es bereits besser gegangen, als sie den Bus verlassen hatten, wie ein Sprecher mitteilte. Sie wurden mit Getränken versorgt - und bekamen eine improvisierte, eigens aufgebaute Dusche.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.