Trauer nach Mord in Stolzenau

Trauer Tatort Stolzenau
1 von 24
Nach den tödlichen Schüssen auf eine 13-Jährige Schülerin im niedersächsischen Stolzenau liegen Blumen und Kerzen am Tatort. Das Mädchen wurde auf offener Straße getötet.
Trauer Tatort Stolzenau
2 von 24
Nach den tödlichen Schüssen auf eine 13-Jährige Schülerin im niedersächsischen Stolzenau liegen Blumen und Kerzen am Tatort. Das Mädchen wurde auf offener Straße getötet.
Trauer Tatort Stolzenau
3 von 24
Nach den tödlichen Schüssen auf eine 13-Jährige Schülerin im niedersächsischen Stolzenau liegen Blumen und Kerzen am Tatort. Das Mädchen wurde auf offener Straße getötet.
Trauer Tatort Stolzenau
4 von 24
Nach den tödlichen Schüssen auf eine 13-Jährige Schülerin im niedersächsischen Stolzenau liegen Blumen und Kerzen am Tatort. Das Mädchen wurde auf offener Straße getötet.
Trauer Tatort Stolzenau
5 von 24
Nach den tödlichen Schüssen auf eine 13-Jährige Schülerin im niedersächsischen Stolzenau liegen Blumen und Kerzen am Tatort. Das Mädchen wurde auf offener Straße getötet.
Trauer Tatort Stolzenau
6 von 24
Nach den tödlichen Schüssen auf eine 13-Jährige Schülerin im niedersächsischen Stolzenau liegen Blumen und Kerzen am Tatort. Das Mädchen wurde auf offener Straße getötet.
Trauer Tatort Stolzenau
7 von 24
Nach den tödlichen Schüssen auf eine 13-Jährige Schülerin im niedersächsischen Stolzenau liegen Blumen und Kerzen am Tatort. Das Mädchen wurde auf offener Straße getötet.
Trauer Tatort Stolzenau
8 von 24
Nach den tödlichen Schüssen auf eine 13-Jährige Schülerin im niedersächsischen Stolzenau liegen Blumen und Kerzen am Tatort. Das Mädchen wurde auf offener Straße getötet.

Nach den tödlichen Schüssen auf eine 13-Jährige Schülerin im niedersächsischen Stolzenau liegen Blumen und Kerzen am Tatort. Das Mädchen wurde auf offener Straße getötet.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion