1. Hersfelder Zeitung
  2. Panorama

Tierarzt will Baby von Luchs untersuchen - dann wird er vom Vater überrascht

Erstellt:

Kommentare

Dieser Luchs würde wohl auch nach zwölf Runden Boxkampf noch immer als Sieger vom Platz gehen. Fünf Narkosepfeile reichten nicht aus, um das Tier zu betäuben.

Herford – Luchs "Sieghard" bleibt standhaft, komme was da wolle. Bei ihm ist der Name Programm. Der Luchs-Papa aus dem Herforder Tierpark ist einfach nicht kleinzukriegen. Eine Untersuchung seines Babys musste deshalb ausfallen.

Warum ein Tierarzt bei der Raubkatze sein blaues Wunder erlebte, lesen Sie auf owl24.de*.

Lesen Sie auch: Verwirrung um Zoo-Ausbruch von Löwen, Tigern und Jaguar

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare