Gefahr für Fahrgäste

Rauch im Tunnel: ICE muss umkehren

Elsrode - Wegen Rauchentwicklung hat ein ICE der Bahn im hessischen Hainrodetunnel seine Fahrt gestoppt.

Verletzt wurde niemand. Der Zug konnte am Samstag aus eigener Kraft zum Betriebsbahnhof Kirchheim (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) zurückkehren, wie eine Bahnsprecherin sagte. Dort sollten die Passagiere in einem anderen Zug die Reise fortsetzen.

Woher der Rauch kam, war zunächst unklar. Der Hainrodetunnel zählt mit einer Länge von 5359 Metern zu den längsten Tunneln der Schnellfahrstrecke Hannover-Würzburg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.