Das sind die UNICEF-Fotos des Jahres 2012

Platz 1: Aleppo, Syrien: Ein kleines Mädchen blickt in einem Krankenhaus ängstlich auf einen Mann mit einer Kalaschnikow, der Boden ist blutverschmiert.

Der italienische Fotograf Alessio Romenzi fängt in seinen Bildern den Irrsinn der Kämpfe in Syrien ein, der die Seelen der Kinder verwundet

Der italienische Fotograf Alessio Romenzi fängt in seinen Bildern den Irrsinn der Kämpfe in Syrien ein, der die Seelen der Kinder verwundet

Der italienische Fotograf Alessio Romenzi fängt in seinen Bildern den Irrsinn der Kämpfe in Syrien ein, der die Seelen der Kinder verwundet

Der italienische Fotograf Alessio Romenzi fängt in seinen Bildern den Irrsinn der Kämpfe in Syrien ein, der die Seelen der Kinder verwundet

Der italienische Fotograf Alessio Romenzi fängt in seinen Bildern den Irrsinn der Kämpfe in Syrien ein, der die Seelen der Kinder verwundet

Der italienische Fotograf Alessio Romenzi fängt in seinen Bildern den Irrsinn der Kämpfe in Syrien ein, der die Seelen der Kinder verwundet

Der italienische Fotograf Alessio Romenzi fängt in seinen Bildern den Irrsinn der Kämpfe in Syrien ein, der die Seelen der Kinder verwundet

Der italienische Fotograf Alessio Romenzi fängt in seinen Bildern den Irrsinn der Kämpfe in Syrien ein, der die Seelen der Kinder verwundet

Der italienische Fotograf Alessio Romenzi fängt in seinen Bildern den Irrsinn der Kämpfe in Syrien ein, der die Seelen der Kinder verwundet

Platz 2: Der Inder Abhijit Nandi dokumentiert in einem Langzeitprojekt die Kinderarbeit in seiner Heimat - hier eine Seiltänzerin

In einem Langzeitprojekt dokumentiert der Inder Abhijit Nandi die Kinderarbeit in seiner Heimat

In einem Langzeitprojekt dokumentiert der Inder Abhijit Nandi die Kinderarbeit in seiner Heimat

In einem Langzeitprojekt dokumentiert der Inder Abhijit Nandi die Kinderarbeit in seiner Heimat

In einem Langzeitprojekt dokumentiert der Inder Abhijit Nandi die Kinderarbeit in seiner Heimat

In einem Langzeitprojekt dokumentiert der Inder Abhijit Nandi die Kinderarbeit in seiner Heimat

In einem Langzeitprojekt dokumentiert der Inder Abhijit Nandi die Kinderarbeit in seiner Heimat

In einem Langzeitprojekt dokumentiert der Inder Abhijit Nandi die Kinderarbeit in seiner Heimat

In einem Langzeitprojekt dokumentiert der Inder Abhijit Nandi die Kinderarbeit in seiner Heimat

Platz 3: Andrea Gjestvang aus Norwegen porträtierte Überlebende des Massakers auf der Insel Utøya

Andrea Gjestvang aus Norwegen porträtierte Überlebende des Massakers auf der Insel Utøya

Andrea Gjestvang aus Norwegen porträtierte Überlebende des Massakers auf der Insel Utøya

Andrea Gjestvang aus Norwegen porträtierte Überlebende des Massakers auf der Insel Utøya

Andrea Gjestvang aus Norwegen porträtierte Überlebende des Massakers auf der Insel Utøya

Andrea Gjestvang aus Norwegen porträtierte Überlebende des Massakers auf der Insel Utøya

Andrea Gjestvang aus Norwegen porträtierte Überlebende des Massakers auf der Insel Utøya

Platz 4: Die Dänin Laerke Posselt blickte hinter die Kulissen von Schönheitswettbewerben in den USA

Die Dänin Laerke Posselt blickte hinter die Kulissen von Schönheitswettbewerben in den USA

Die Dänin Laerke Posselt blickte hinter die Kulissen von Schönheitswettbewerben in den USA

Die Dänin Laerke Posselt blickte hinter die Kulissen von Schönheitswettbewerben in den USA

Die Dänin Laerke Posselt blickte hinter die Kulissen von Schönheitswettbewerben in den USA

Die Dänin Laerke Posselt blickte hinter die Kulissen von Schönheitswettbewerben in den USA

Die Dänin Laerke Posselt blickte hinter die Kulissen von Schönheitswettbewerben in den USA

Die Dänin Laerke Posselt blickte hinter die Kulissen von Schönheitswettbewerben in den USA

Die Dänin Laerke Posselt blickte hinter die Kulissen von Schönheitswettbewerben in den USA

Berlin - Einmal im Jahr zeichnet UNICEF Deutschland einmal im Jahr Bilder aus, die die Persönlichkeit und die Lebensumstände von Kindern weltweit auf herausragende Weise dokumentieren. Die Gewinner 2012:

Auch interessant

Mehr zum Thema

BerlinUNICEF
Kommentare zu diesem Artikel