Täter stellte sich der Polizei

Familiendrama: Fünffacher Vater soll Ehefrau mit Axt getötet haben

In der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken hat sich wohl ein Familiendrama abgespielt, bei dem ein 40-Jähriger seine Frau mit einer Axt erschlagen haben soll. Das Paar hatte fünf Kinder. 

Saarbrücken - Bei einem mutmaßlichen Familiendrama in Saarbrücken soll ein fünffacher Vater seine Ehefrau mit einer Axt erschlagen haben. Der 40 Jahre alte Mann ist laut Polizei und Staatsanwaltschaft dringend tatverdächtigt. Er habe sich am frühen Montagmorgen widerstandslos festnehmen lassen, sagte ein Polizeisprecher. Den Ermittlern zufolge fuhr er zu einer nachts nicht besetzten Polizeidienststelle und informierte die Beamten von dort telefonisch, dass er seine 34 Jahre alte Ehefrau erschlagen habe. In einem Haus fanden die Polizisten die Leiche der Frau.

Lesen Sie auch: Explosion und Feuer in Lackierbetrieb: Mitarbeiter schwer verletzt

Die fünf Kinder des Paares sind im Alter von drei bis 17 Jahren. Sie waren vor Ort, bekamen der Polizei zufolge von der Tat aber wohl nichts mit. Sie seien nun im familiären Umfeld untergebracht worden, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Andreas Gebert (Symbolbild)

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.