Vorzeitige Haftentlassung

O.J. Simpson nach neun Jahren aus dem Gefängnis entlassen

+
O.J. Simpson bei seiner Anhörung auf vorzeitige Haftentlassung.

Der ehemalige Schauspieler und US-Footballspieler O.J. Simpson ist aus dem Gefängnis in Nevada entlassen worden. Er war 2008 wegen bewaffneten Raubs und Körperverletzung zu einer Haftstrafe von maximal 33 Jahren verurteilt worden

Las Vegas - Der frühere US-Football-Star O.J. Simpson (70) hat das Gefängnis nach neun Jahren Haft verlassen. „O.J. Simpson ist raus, er ist ein freier Mann“, zitierte der US-Sender CNN die Sprecherin des Staatsgefängnisses von Nevada, Brooke Keast, am Sonntag. Der ehemalige Sportler und Schauspieler sei am frühen Morgen entlassen und von einem Freund abgeholt worden.

Simpsons Anwalt Malcom LaVergne hatte am Samstag eine kurz bevorstehende Entlassung bestätigt, ohne ein genaues Datum zu nennen. Im Juli hatte ein Begnadigungsausschuss im US-Bundesstaat Nevada entschieden, dass Simpson das Gefängnis im Oktober verlassen dürfe.

Der Ex-Footballer war 2008 von einem Gericht wegen bewaffneten Raubs und Körperverletzung zu einer Haftstrafe von maximal 33 Jahren verurteilt worden. Das Gericht legte damals fest, dass ein Antrag auf vorzeitige Haftentlassung nicht vor 2017 gestellt werden kann und eine Mindeststrafe von neun Jahren abgesessen werden muss.

2007 war Simpson zusammen mit mehreren Komplizen bewaffnet in ein Hotelzimmer in Las Vegas eingedrungen und hatte zwei Sammler von Fan-Artikeln gezwungen, ihm persönliche Erinnerungsstücke zu geben.

In dem Verfahren von 2008 ging es nicht um den Tod von Simpsons Ex-Frau Nicole Brown Simpson und deren Freund Ronald Goldman. Simpson war 1994 beschuldigt worden, die beiden mit Messerstichen getötet zu haben. 1995 stand der einstige Football-Star, der auch in den „Nackte Kanone“-Filmkomödien der 80er und 90er Jahre mitspielte, deswegen vor Gericht. Die Richter sprachen ihn in dem Prozess trotz anscheinend erdrückender Beweislast letztendlich frei.

dpa/fw

Kommentare