Auftakt zum Fasnachtstreiben

Narren ziehen beim "Morgestraich" durch Basel

Morgestraich Basel
1 von 22
Darauf freuen sich Basler alle Jahre wieder: Wenn in Deutschland der Karneval fast schon wieder vergessen ist, beginnt in der Stadt am Rheinknie mit dem "Morgestraich" das bunte Fasnachtstreiben.
Morgestraich Basel
2 von 22
Darauf freuen sich Basler alle Jahre wieder: Wenn in Deutschland der Karneval fast schon wieder vergessen ist, beginnt in der Stadt am Rheinknie mit dem "Morgestraich" das bunte Fasnachtstreiben.
Morgestraich Basel
3 von 22
Darauf freuen sich Basler alle Jahre wieder: Wenn in Deutschland der Karneval fast schon wieder vergessen ist, beginnt in der Stadt am Rheinknie mit dem "Morgestraich" das bunte Fasnachtstreiben.
Morgestraich Basel
4 von 22
Darauf freuen sich Basler alle Jahre wieder: Wenn in Deutschland der Karneval fast schon wieder vergessen ist, beginnt in der Stadt am Rheinknie mit dem "Morgestraich" das bunte Fasnachtstreiben.
Morgestraich Basel
5 von 22
Darauf freuen sich Basler alle Jahre wieder: Wenn in Deutschland der Karneval fast schon wieder vergessen ist, beginnt in der Stadt am Rheinknie mit dem "Morgestraich" das bunte Fasnachtstreiben.
Morgestraich Basel
6 von 22
Darauf freuen sich Basler alle Jahre wieder: Wenn in Deutschland der Karneval fast schon wieder vergessen ist, beginnt in der Stadt am Rheinknie mit dem "Morgestraich" das bunte Fasnachtstreiben.
Morgestraich Basel
7 von 22
Darauf freuen sich Basler alle Jahre wieder: Wenn in Deutschland der Karneval fast schon wieder vergessen ist, beginnt in der Stadt am Rheinknie mit dem "Morgestraich" das bunte Fasnachtstreiben.
Morgestraich Basel
8 von 22
Darauf freuen sich Basler alle Jahre wieder: Wenn in Deutschland der Karneval fast schon wieder vergessen ist, beginnt in der Stadt am Rheinknie mit dem "Morgestraich" das bunte Fasnachtstreiben.

Darauf freuen sich Basler alle Jahre wieder: Wenn in Deutschland der Karneval fast schon wieder vergessen ist, beginnt in der Stadt am Rheinknie mit dem "Morgestraich" das bunte Fasnachtstreiben.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.