Angestellten bedroht

Zwei Überfälle in einer Nacht: Polizei sucht "auffällig dreckige" Täter

+
Zeugen gesucht: In nur einer Stunde hatten Unbekannte es auf zwei Tankstellen abgesehen. (Symbolbild)

Innerhalb einer Stunde wurden zwei Tankstellen überfallen, nur wenige Kilometer voneinander entfernt. Die Täter bedrohten einen Angestellten mit Baseballschläger und Brechstange.

  • Zwei Überfälle auf Tankstellen
  • Polizei in Münster sucht Zeugen 
  • Täter erbeuten Bargeld

Münster – In der Nacht zu Montag hatten Unbekannte es auf zwei Tankstellen in der Westfalenstadt abgesehen. Um 1.06 und um 1.57 Uhr versuchten maskierte Täter in die Verkausräume einzubrechen.

Nächtlicher Überfall in Münster mit Brechstange

Zunächst machte sich ein Duo mit Brechstangen an der Eingangstür des Ladens an der Westfalenstraße zu schaffen. Die beiden Männer scheiterten jedoch – und ergriffen die Flucht in Richtung Münster-Hiltrup.

Einer der Täter trug einen hellblauen Hoodie, eine graue Hose sowie graue Turnschuhe mit lila Schnürsenkeln. Zudem trug er ein schwarzes Tuch vor dem Gesicht. Die Männer waren mit einem Fahrrad unterwegs – eines davon ist ein rotes Rennrad. 

Suche nach maskierten Männern in Münster

Nur kurze Zeit später wurde eine Tankstelle an der Hammer Straße in Münster überfallen: Zwei Maskierte näherten sich ihr auf Fahrrädern. Bewaffnet mit einer Brechstange und einem Baseballschläger stürmten sie das Verkaufshäuschen und bedrohten einen Angestellten. 

Mit dem Bargeld aus der Kasse und mehreren Zigarettenschachteln flohen die Täter mit ihren Rädern von der Tankstelle in Münster. Die Polizei Münster fahndet nach den Räubern und bittet die Bevölkerung um Hinweise (0251/27 50). Eine Personenbeschreibung soll dabei helfen: 

  • zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß
  • 20 bis 30 Jahre alt 
  • trugen vermutlich Handschuhe
  • trugen schwarze Sturmhauben
  • waren "auffällig dreckig"
  • Täter 1: normale Statur, trug schwarze Jacke mit Rückenaufschrift "Bosch", beige Sporttasche mit mehreren Reißverschlüssen dabei, blaue Brechstange mit Gurt sowie schwarzes Fahrrad
  • Täter 2: kräftig, beiger Kapuzenpulli, graue Jogginghose, orangefarbene Schnürsenkel an Schuhen, neongrünes Fahrrad

Zusammenhänge in Münster nicht ausgeschlossen

Ob die beiden Taten in Münster zusammenhängen, ist derzeit noch unklar. Auffällige Ähnlichkeiten bestehen in der Brechstange und der Flucht per Fahrrad. Auch der zeitliche und örtliche Zusammenhang könnte bedeuten, dass es sich um dieselben Täter handelt: Die zwei Tankstellen befinden sich nur einige Kilometer voneinander entfernt auf der gleichen Straße, die in den Bereichen unterschiedliche Namen trägt.

Erst vor Kurzem konnte die Polizei einen Einbrecher schnappen: Nach einem Zeugenhinweis konnte ein 23-Jähriger in Münster gestellt werden. Gegen ihn lagen schon mehrere Haftbefehle vor. Kurios war dieser Vorfall: Drei Betrunkene gingen in einem Zug von Münster aus aufeinander los – am Bahnhof erwartete sie dann die Polizei. 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Kommentare