Ermittlungen laufen

Was ein Unbekannter auf diesem Spielplatz getan hat, wird Schüler verstören

+
Ein Unbekannter hat das Klettergerüst auf einem Schul-Spielplatz abgefackelt (Symbolbild).

Viele Schulkinder dürften gar nicht begeistert sein. Ein Unbekannter hat auf ihrem Spielplatz ein Klettergerüst angezündet.

München - Am Samstag, 02.03.2019, wurde die Feuerwehr in München gegen 20.30 Uhr zu einem Löscheinsatz im Bereich der Mittelschule in der Cincinattistraße in Obergiesing gerufen. Auf dem dortigen Spielplatz brannten zwei Türme eines Klettergerüsts zu großen Teilen ab, bevor die Reste von der Feuerwehr gelöscht werden konnten. tz.de* berichtet über den verstörenden Vorfall.

Bei dem Brand am Samstag entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen des zuständigen Kommissariats 13 (Branddelikte) ergaben, dass das Klettergerüst vorsätzlich angezündet wurde. Weitere Ermittlungen sind erforderlich. 

München: Unbekannter zündet Klettergerüst an - Polizei startet Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Am Wochenende hielt die Einsatzkräfte in der Landeshauptstadt ein weiterer Fall auf Trab. An einem S-Bahnhof waren zwei Gruppen heftig aneinandergeraten. Dabei wurde ein Mann mit einem Stein attackiert, wie tz.de* berichtet. Große Trauer herrscht in Bayern weiterhin nach einem verheerenden Brand in Nürnberg. Eine Mutter und ihre vier Kinder starben in den Flammen.

Niederlande (Assen): Mann soll Mädchen (4) auf Spielplatz missbraucht haben - Vater sieht rot, wenig später ist er tot. Extratipp.com, Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes, berichtet.

Auch interessant: Bei der Landung am Münchner Flughafen: Tausenden Reisenden unterläuft dieser witzige Fehler

Zu einem Kleinkind-Schock kam es auch, als ein Dreijähriger nur mit Badelatschen und Windeln an allein durch Braunschweig irrte, wie nordbuzz.de* berichtet.

Zwei Betreuerinnen sehen einen Mann (77) immer wieder an einem Spielplatz nahe einer Schule bei München. Dann bemerken sie etwas und rufen die Polizei, berichtet Merkur.de*.

*nordbuzz.de, tz.de und Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare