Schneegans infiziert

Zoo Schwerin wegen Vogelgrippe geschlossen

Schwerin - Der Zoo Schwerin ist wegen Vogelgrippe geschlossen worden. Wie die Leitung des Zoos mitteilte, wurde der hochansteckende Erreger H5N8 bei einer Schneegans aus dem Tierbestand festgestellt.

Die Schneegans war am Sonntag tot auf der Wasservogelanlage gefunden worden. Das Untersuchungsergebnis habe am Mittwochabend vorgelegen. Wie lange der Zoo geschlossen bleibt, sei noch unklar.

Bereits im November seien andere Vogelarten wie Pelikane, Hühner und Störche in Innenanlagen gebracht worden, um Kontakte zu Wildvögeln zu verhindern. Auch Flamingos und Pinguine erhielten künstliche Überdachungen. Bei Schneegänsen, die im Winter an gefrorenen Gewässern überleben, sei dies nicht möglich gewesen. Daher könne nicht ausgeschlossen werden, dass es Kontakt zu Wildvögeln gab.

Im vergangenem Jahr waren wegen der Vogelgrippe H5N8 mehrere Zoos und Tierparks geschlossen worden. Betroffen waren unter anderem der Hamburger Tierpark Hagenbeck, der Opel-Zoo im hessischen Kronberg und in Mecklenburg-Vorpommern die Tierparks in Sassnitz auf Rügen und in Ueckermünde. Bis auf den Tierpark in Sassnitz haben diese wieder geöffnet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare