Schock auf dem Friedhof

Mann hört Klopfzeichen aus Grab, dann wählt er den Notruf

Auf einem Friedhof im Saarland hat ein 56-Jähriger am Sonntag ein Klopfen aus einem der Gräber gehört. Der Mann wählte sofort den Notruf.

Losheim - Angebliche Klopfgeräusche auf einem Friedhof im Saarland haben Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Ein 56-Jähriger will im Ort Losheim am Sonntag ein Klopfen aus einem der Gräber gehört haben, wie die Beamten am Montag mitteilten. 

Lesen Sie auch: "Wir hören die Schreie auch!" - Verzweifelte Hilferufe einer Frau schreckten Bewohner in Aachen aus dem Schlaf. 

Lebendig begraben?

Der Mann habe aus Sorge, dass jemand lebendig begraben sei, den Notruf gewählt. Darauf rückten die Einsatzkräfte mit einem Krankenwagen an und untersuchten den Friedhof. Das Klopfen stellte sich aber als Fehlalarm heraus. Die Frau im Grab ist bereits seit längerem tot.

Von verschiedenen Friedhöfen im bayerisch-hessischen Grenzgebiet verschwanden Grablichter, wie Merkur.de* berichtet und es wurden immer mehr. Die Polizei stand vor einem Rätsel.

dpa


*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Kommentare