"Überfall. Geld her!"

Mann will Lidl überfallen – und erlebt böse Überraschung

+
Erst überfiel ein 26 Jahre alter Mann eine dm-Drogerie, dann wollte er mit der gleichen Masche einen Lidl überfallen. Dort wurde er aber von zwei Kunden gestoppt.

Ein 26 Jahre alter Mann hat versucht, mit derselben Masche gleich zwei Läden zu überfallen. Doch er hat die Rechnung ohne die Kunden gemacht. 

Bad Sooden-Allendorf - Im Werra-Meißner-Kreis haben zwei Männer einen Überfall auf einen Supermarkt verhindert. Wie die Polizei mitteilte, warteten die 38 und 50 Jahre alten Männer am Donnerstag an der Kasse des Lidl-Markts in Bad Sooden-Allendorf, als ein 26-Jähriger die Kassiererin bedrohte. 

Mann will Lidl überfallen - doch zwei Männer greifen ein

Er gab laut Polizei an, eine Waffe in seiner Jacke zu haben, und forderte Geld. "Die beherzten Kunden haben den 26-Jährigen dann überwältigt", sagte ein Polizeisprecher. Geld erbeutete er nicht, verletzt wurde niemand.

Die alarmierte Polizei nahm den 26-Jährigen fest. Eine Waffe hatte er nicht. Nur wenige Minuten zuvor hatte er in einer dm-Drogerie mit der gleichen Masche einen vierstelligen Geldbetrag erbeutet. Am Freitag sollte er dem Haftrichter vorgeführt werden.

dpa

Lesen Sie auch auf fnp.de*

Unglaublich: Linienbus wendet mitten auf Bundesstraße: Der Fahrer eines Bad Homburger Linienbusses hat offenbar gute Nerven: Mitten auf einer Bundesstraße wendet er das große Verkehrsmittel - Zeit genug für einen Autofahrer, die Szene festzuhalten.

Frankfurter Bettelbanden werden immer dreister - jetzt haben sie einen neuen Trick: Die Frankfurter Innenstadt lockt organisierte Bettler an. Einzelhändler, Kunden und Besucher fühlen sich dadurch zunehmend gestört. Mit Bußgeldern und Platzverweisen versucht die Stadtpolizei dagegen vorzugehen. Doch die meist osteuropäischen Gruppen schicken dann einfach jemand neues.

Raubüberfall auf Rewe: Zwei Männer stürmten mit gezückter Pistole den Supermarkt: Am Donnerstagabend wurde der Rewe in der Sonneberger Straße in Wiesbaden überfallen – die Täter sind auf der Flucht. 

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Kommentare