Unfall in Hamburg

Pärchen trifft an Ampel fatale Entscheidung - mit tödlichen Folgen

+
In Hamburg kam es zu einem tragischen Unfall, weil ein Pärchen eine fatale Entscheidung traf, die auch für einen Volvo-Fahrer furchtbare Konsequenzen hatte.

In Hamburg kam es zu einem tragischen Unfall, weil ein Pärchen eine fatale Entscheidung an einer Ampel getroffen hatte. Der Zusammenprall mit einem Volvo hatte furchtbare Konsequenzen.

  • In Hamburg kam es am 31. Januar zu einem tödlichen Unfall
  • Ein Paar überquerte die Straße bei roter Ampel
  • Ein Volvo erfasste das Pärchen
  • Die Frau wurde schwer verletzt, der Mann ist tot

Hamburg - Zu einem furchbaren Unfall kam es am Donnerstag, 31. Januar, gegen 19 Uhr auf der Amsinckstraße in Hamburg-Hammerbrook. Wie nordbuzz.de* berichtet, hatte es ein Pärchen scheinbar eilig und traf daraufhin eine folgenschwere Entscheidung.

Unfall-Drama in Hamburg: Pärchen läuft bei Rot über die Straße

An einer Fußgängerampel wollten der 40 Jahre alte Mann und die 38-jährige Frau mitten im Feierabend-Verkehr die stark befahrene Straße überqueren. Nach Zeugenaussagen stand die Ampel für die beiden jedoch auf Rot.

Anscheinend übersahen die zwei den herannahenden Volvo und das Unglück nahm seinen Lauf. In Celle bei Hannover kam es ebenfalls zu einem tragischen Unfall, als ein Fahranfänger mitsamt seiner beiden Mitfahrer gegen einen Baum raste.

Die zertrümmerte Frontscheibe des Volvos

In Hamburg kam es auch zu einem heftigen Unfall, als ein 15-Jähriger mit einem Mercedes eines Car-Sharing Dienstes in den Gegenverkehr fuhr. Das berichtet nordbuzz.de. Zuvor wäre er bei roter Ampel fast mit einem Polizisten kollidiert.

Bei einem anderen dramatischen Vorfall in Hamburg fiel ein fünfjähriges Kind ins Wasser und der Vater erlitt einen Herzinfarkt, wie nordbuzz.de berichtet.

Hamburg: Fatale Entscheidung an roter Ampel - Pärchen wird von Volvo erfasst 

Der Fahrer des Volvos konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die beiden Fußgänger frontal. Das Pärchen prallte gegen die Frontscheibe des Wagens und stürzten anschließend auf die Straße, wo die beiden jeweils mit lebensgefährlichen Verletzungen liegen blieben.

Den eintreffenden Notärzten gelang es, den Gesundheitszustand der 38-jährigen Frau zu stabilisieren. Für ihren 40-jährigen Begleiter gab es jedoch keine Hoffnung mehr. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. 

Leichtsinnige Fußgänger werden von Volvo erfasst: Tödlicher Unfall in Hamburg

Der Fahrer des Volvos, ein 40 Jahre alter Mann aus Dänemark, erlitt einen Schock und musste ebenfalls medizinisch betreut werden. Für die Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Amsinckstraße stadteinwärts komplett, wodurch es zu massiven Verkehrsbehinderungen kam.

Die Notärzte konnten die 38-Jährige stabilisieren

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus dem Norden

Spektakulärer Unfall: Pferd dreht bei Autobahn-Fahrt durch - und die Hölle bricht los

Im Emsland in Niedersachsen ereignete sich ein tragischer Unfall: Eine Boßel-Gruppe war in geselliger Runde unterwegs, als plötzlich ein Auto heranraste.

Alptraum-Crash: LKW kollidiert mit Auto und hinterlässt ein verstörendes Trümmerfeld

Kommentare