Fußballstreit: Deutscher erschießt Italiener

1 von 7
Ein Deutscher und zwei Italiener haben sich in einer Hannover Rotlichtkneipe über die WM-Titel ihrer Nationalmannschaften gestritten. Der Deutsche schoss anscließend auf die Italiener und brachte einen Mann um. Ein anderer schwebt in Lebensgefahr.
2 von 7
Ein Deutscher und zwei Italiener haben sich in einer Hannover Rotlichtkneipe über die WM-Titel ihrer Nationalmannschaften gestritten. Der Deutsche schoss anscließend auf die Italiener und brachte einen Mann um. Ein anderer schwebt in Lebensgefahr.
3 von 7
Ein Deutscher und zwei Italiener haben sich in einer Hannover Rotlichtkneipe über die WM-Titel ihrer Nationalmannschaften gestritten. Der Deutsche schoss anscließend auf die Italiener und brachte einen Mann um. Ein anderer schwebt in Lebensgefahr.
4 von 7
Ein Deutscher und zwei Italiener haben sich in einer Hannover Rotlichtkneipe über die WM-Titel ihrer Nationalmannschaften gestritten. Der Deutsche schoss anscließend auf die Italiener und brachte einen Mann um. Ein anderer schwebt in Lebensgefahr.
5 von 7
Ein Deutscher und zwei Italiener haben sich in einer Hannover Rotlichtkneipe über die WM-Titel ihrer Nationalmannschaften gestritten. Der Deutsche schoss anscließend auf die Italiener und brachte einen Mann um. Ein anderer schwebt in Lebensgefahr.
6 von 7
Ein Deutscher und zwei Italiener haben sich in einer Hannover Rotlichtkneipe über die WM-Titel ihrer Nationalmannschaften gestritten. Der Deutsche schoss anscließend auf die Italiener und brachte einen Mann um. Ein anderer schwebt in Lebensgefahr.
7 von 7
Ein Deutscher und zwei Italiener haben sich in einer Hannover Rotlichtkneipe über die WM-Titel ihrer Nationalmannschaften gestritten. Der Deutsche schoss anscließend auf die Italiener und brachte einen Mann um. Ein anderer schwebt in Lebensgefahr.

Ein Deutscher und zwei Italiener haben sich in einer Hannover Rotlichtkneipe über die WM-Titel ihrer Nationalmannschaften gestritten. Danach schoss der Deutsche auf die Italiener. Einer ist tot, ein andere schwebt in Lebensgefahr.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.