Mit voller Absicht

Frau verwüstet Supermarkt mit Hyundai Genesis – der Grund ist völlig banal

In Südkorea rast eine Frau mit ihrem Auto mit voller Absicht in einen Supermarkt und wird festgenommen.
+
Sicherung durchgebrannt: In Pyeongtaek (Südkorea) rast eine Frau mit ihrem Auto mit voller Absicht in einen Supermarkt.

Im südkoreanischen Pyeongtaek raste eine Kundin mit ihrem Hyundai Genesis absichtlich in einen kleinen Supermarkt und verwüstete das Geschäft. Der Grund für den Ausraster ist vollkommen banal.

Pyeongtaek (Südkorea) – Was für eine Eskalation: Einen äußerst spektakulären Ausraster leistete sich eine Frau (38) in Pyeongtaek in der südkoreanischen Provinz Gyeonggi, die die Hauptstadt Seoul umgibt. Wie Augenzeugen berichten, fuchtelte sie nach einem Streit mit der Inhaberin eines Mini-Supermarktes wutentbrannt mit einem Golfschläger umher und stieß wüste Drohungen aus. Angeblich ging es bei dem Zwist um verloren gegangene Post.

Danach verließ die aufgebrachte Frau zunächst den Laden und ging zum Parkplatz ihres Hyundai Genesis. Die Besitzer dachten nun, das Schlimmste sei vorüber. Es sollte allerdings noch schlimmer kommen. Am Ende zerstörte die Frau mit ihrem Fahrzeug das komplette Geschäft – und konnte nur von den zu Hilfe gerufenen Einsatzkräften der südkoreanischen Polizei zur Strecke gebracht werden. Den kompletten Artikel zur Verwüstung des Supermarktes lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare