"Ich knall euch ab!"

Mann bedroht Frauen und Kinder auf Spielplatz mit Pistole - Großeinsatz der Polizei

+
Frauen und Kinder werden auf einem Spielplatz bedroht (Symbolbild). 

Ein Mann dreht in Frankfurt durch: Auf einem Spielplatz bedroht und beleidigt er drei Frauen und ihre Kinder. 

Frankfurt - In Frankfurt Sindlingen ist ein 43-Jähriger vollkommen durchgedreht. Wie die Polizei mitteilt, hat der Mann von seinem Balkon aus drei Frauen und ihre Kinder auf einem Spielplatz beleidigt, bedroht und dabei auch eine Pistole gezeigt. 

Bei seinen Beschimpfungen habe der Mann auch in Richtung der Frauen im Alter zwischen 26 und 40 Jahren gedroht, sie „abknallen“ zu wollen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die von den Frauen alarmierten Einsatzkräfte rückten am Freitagabend mit mehr als zehn Streifenwagen an und nahmen den Mann schließlich auf seinem Balkon fest. 

Lesen Sie auch: Leichen- und Waffenfund in Bad Nauheim: Ermittler äußern sich zu Todesursache

Frankfurter Polizei kam mit zehn Streifenwagen

In seiner Wohnung wurden mehrere echt aussehende Softairpistolen und Deko-Schusswaffen gefunden. Der 43-Jährige ist wieder auf freiem Fuß. 

Lesen Sie auch: Mann wird in Sachsenhausen mit Messer bedroht: Der Angreifer hatte seltsamen Grund

Gegen ihn laufen nun Anzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung und wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz. 

(red)

Diese Artikel auf fnp.de* könnten Sie auch interessieren:

Polizei zieht betrunkene LKW-Fahrer aus dem Verkehr

Zwei schwer angetrunkene Lkw-Fahrer zieht die Polizei in Südhessen aus dem Verkehr. Der Alkoholwert lag bei 3,18 Promille.

Auto geht in Flammen auf: Zeugen ziehen Mann aus Fahrzeug

Schwerer Unfall: Ein Auto geht in Flammen auf. Ersthelfer ziehen einen Mann aus dem Wagen – und verhindern so schlimmeres. Und auch in Bayern kam es zu einem Polizeieinsatz, als ein Mann mit einer Pistole in seinem eigenen Garten herumschoss. 

Ebenfalls in Sindlingen war ein Mann mit Waffe und blutverschmiert im Wohngebiet unterwegs. 

fnp.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare