Chaos zu Ferienbeginn in Hessen

Geduldsprobe beendet: Bahnverkehr läuft wieder normal

+
Eine Oberleitungsstörung behindert den Zugverkehr am Frankfurter Hauptbahnhof

Ferienbeginn in Hessen und am Hauptbahnhof Frankfurt sorgt eine Oberleitungsstörung für massive Verspätungen und Zugausfälle. Seit Samstagmorgen läuft der Betrieb wieder.

Update, 28. September, 06.00 Uhr: Die Probleme im Bahnverkehr sind behoben. Ein Sprecher der Deutschen Bahn teilte in der Nacht zum Samstag mit, dass es keine Behinderungen mehr gebe. 

Der Grund für die Störung war nach bisherigen Erkenntnissen ein Lastwagen. Zum genauen Hergang des Stromausfalls auf der Main-Neckar-Brücke gab es keine Informationen. 

Oberleitungsstörung sorgt am Freitagabend für Zugausfälle und Verspätungen

Erstmeldung: Frankfurt - Eine Oberleitungsstörung sorgt ausgerechnet am Freitagabend für Zugausfälle und Verspätungen. Nahe der Rhein-Neckar-Brücke, also einer der Zufahrten zum Frankfurter Hauptbahnhof, sind die Techniker gerade vor Ort. 

Problematisch ist, dass mehrere Strecken über diese Brücke führen. Betroffen sind die Strecken Richtung Aschaffenburg, Darmstadt, Hanau und Fulda.  

Frankfurt Hauptbahnhof: Oberleitungsstörung behindert Zugverkehr

Auch die Frankfurter S-Bahn ist von der Störung betroffen, hier werden Sie in unserem Ticker auf dem Laufenden gehalten.

Immer wieder kommt es in Hessen zu Verspätungen, weil bei der Bahn etwas schiefläuft. Freitagnachmittag ist eine der Hauptreisezeiten im Fernverkehr und am Freitag (27.09.2019) beginnen auch die Ferien in Hessen, was an sich schon für volle Züge sorgt. Nach neuesten Informationen eines Pressesprechers der Deutschen Bahn sei ein Lkw schuld an der Oberleitungsstörung, Genaueres ist noch nicht bekannt.

Betroffen sein könnten folgende Züge:

  • Alle ICE und IC Richtung Nürnberg über Aschaffenburg
  • Alle ICE und IC Richtung Hamburg oder Berlin mit Halt in Hanau und/oder in Fulda
  • Alle ICE und IC mit nächstem Halt in Kassel und/oder Göttingen
  • Alle ICE und IC Richtung Heidelberg mit Halt in Darmstadt
  • Alle RE mit Halt in Hanau
  • Alle RE mit Halt in Darmstadt
  • Einzelne RE und RB Richtung Friedberg

Ein Twitter-Nutzer schrieb, dass der Zug seit mehr als 35 Minuten vor Frankfurt Hauptbahnhof steht und nicht einfahren darf: "Sitze in einem RB61 vor dem Hbf Frankfurt seit 35 Minuten fest. Laut Durchsage kein Bahnverkehr im Hbf. Jedoch fahren links und rechts von uns Züge zum Hbf. Geht es noch weiter? Wann können wir aussteigen?"

Ein anderer Nutzer stand ewig im Frankfurter Hauptbahnhof und fuhr erst mit knapp einer Stunde Verspätung ab:

"Die App sagt, dass der EC391 nach Salzburg von Darmstadt um 17:08 losgefahren ist, stimmt aber nicht, der bleibt wahrscheinlich immer noch in Frankfurt stecken. Bitte scherzen Sie über die Kunden nicht und kommunizieren Sie was wirklich passiert"

Fest steht, dass zur Stunde die Techniker der Deutschen Bahn in der Nähe der Rhein-Neckar-Brücke im Einsatz sind. Wie lange die Störung andauert, ist unklar. Die Bahn bittet alle Reisenden darum, sich vor Reiseantritt noch einmal über die Verbindung zu informieren.

Von Valentin Beige

Am Hauptbahnhof Frankfurt hat die Polizei einen Dealer verfolgt*. Dann wurden die Beamten angegriffen.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare