Großeinsatz in Hamburg

Ein Toter und 13 Verletzte bei Feuer in Mehrfamilienhaus

+
Bei einem Feuer in einem Hamburger Mehrfamilienhaus sind am Mittwoch 14 Menschen verletzt worden.

Bei einem Feuer in einem Hamburger Mehrfamilienhaus ist am Mittwochmorgen ein Mensch ums Leben gekommen und 13 weitere verletzt worden. Ein Großaufgebot der Feuerwehr war im Einsatz. 

Hamburg - Der Brand in einem Wohnhaus in Hamburg hat ein Menschenleben gefordert. Ein 52-Jähriger ist im Krankenhaus gestorben, wie die Feuerwehr mitteilt. Der Mann und eine Frau mussten nach Angaben der Feuerwehr und Polizei wiederbelebt werden. Weiterhin verletzten sich drei Bewohner schwer und acht leicht. Zusätzlich erlitt ein Feuerwehrmann Verletzungen am Fuß.

Brandursache noch unklar

Das Feuer war am Morgen gegen 5 Uhr aus bisher noch ungeklärter Ursache in einer Wohnung im Erdgeschoss des Hauses im Stadtteil Jenfeld ausgebrochen und hatte sich noch vor Eintreffen der Retter auf die darüber liegende Wohnung ausgebreitet. Das Treppenhaus war stark verraucht. Die Einsatzkräfte retteten die Bewohner nach eigenen Angaben mit Leitern über Fenster und mit sogenannten Fluchthauben durch das Treppenhaus.

Den Mann fanden Feuerwehrleute dabei leblos im Treppenhaus, die Frau ebenfalls bewusstlos in der brennenden Wohnung im ersten Stock. Außer den 14 Verletzten gab es weitere 16 Betroffene aus dem Haus und einem Nachbargebäude. Sie blieben unverletzt, wurden aber in einem Großraumrettungswagen betreut. Mehr als 80 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Im März hatte es einen Brandanschlag auf zwei türkische Geschäft in Hannover gegeben. Die Polizei geht von einem politischen Motiv aus.

AFP

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.