Unglück in den österreichischen Alpen

Deutsche bei Lawinenabgang am Arlberg getötet

Arlberg - Bei einem Lawinenabgang in den österreichischen Alpen ist am Mittwoch eine 54-jährige Deutsche von den Schneemassen erfasst und verschüttet worden.

Wie die Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Polizei meldete, war die Verunglückte in einer Vierer-Gruppe unterhalb der Maroispitze in Stuben unterwegs. Ihre Begleiter, die nicht von der Lawine erfasst wurden, alarmierten die Einsatzkräfte. Doch die Hilfe kam zu spät, die Frau starb noch an der Unfallstelle. Die Alpinistin stammt aus Baden-Württemberg.

Im beliebten Skigebiet am Arlberg herrschte am Mittwoch oberhalb von 2000 Metern erhebliche Lawinengefahr.

afp/dpa

Rubriklistenbild: © picture allia nce / dpa

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.