Unfall mit Windrad-Schwertransporter 

75 Tonnen umgekippt! Fahrer mit Schwertransporter verunglückt - extreme Bergung auf Autobahn

+

Diese Bergung sorgte für massive Probleme: In der Nacht zu Dienstag ist ein Schwertransporter mit einem 75-Tonnen schweren Windrad-Teil verunglückt - die Autobahn wurde gesperrt, der Schaden ist extrem.

Cuxhaven / Bremerhaven - Auf der Autobahn A27 zwischen Cuxhaven und Bremen ist am späten Montag ein Schwertransporter verunglückt, wie nordbuzz.de* berichtet. Die Autobahn ist Richtung Bremen/Bremerhaven komplett gesperrt. Denn die Bergung nach dem Unfall hat es in sich.

Zwischen Cuxhaven und Bremerhaven: Vollsperrung der A27 nach Schwertransporter-Unfall

Unfall: Ein Schwertransporter ist auf der A27 zwischen Cuxhaven und Bremerhaven von der Autobahn abgekommen.

Wie die Polizei mitteilt, ist der Fahrer eines Schwertransporters am Montag gegen 22.30 Uhr auf der A27 zwischen Altenwalde und Nordholz nach rechts von der Autobahn abgekommen. Das Problem: Die Ladung war ein 75 Tonnen schweres Teil einer Windkraftanlage.

Autobahn Richtung Bremen wohl bis Dienstagnachmittag gesperrt

Das Gespann hat den Angaben zufolge die Leitplanke der A27 auf einer Länge von 50 Metern zerdrückt, auch eine Lärmschutzwand wurde beschädigt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Vollsperrung der A27 zwischen Cuxhaven und Bremerhaven: Zwischen Altenwalde und Nordholz ist die Autobahn auch am Dienstag gesperrt.

Um den Schwertransporter und das 75 Tonnen schwere Teil vom Windrad zu bergen, muss die A27 zwischen Cuxhaven und Bremerhaven vermutlich noch bis 20 Uhr in Richtung Bremen gesperrt bleiben. Geschätzte Höhe des Schadens: Rund 250.000 Euro.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweitenIppen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weitere Nachrichten aus Bremen und der Region

Tödliches Ende einer Autofahrt: Ein VW Passat flog aus einer Kurve und schleuderte einen Deich hinunter. Drei junge Menschen werden teils schwer verletzt - ein vierter stirbt im Krankenhaus.

Brutale Attacke in einer Straßenbahn in Bremen: In der Nacht auf Samstag ist ein Streit komplett eskaliert. Auf einen 22-Jährigen wurde mehrfach mit einem Messer eingestochen.

Bei einem tödlichen Unfall wurde ein Audi A6 regelrecht zerrissen und die Trümmerteile über 150 Meter weit verstreut. Der Fahrer kam bei dem heftigen Crash ums Leben.

Auf dem Heimweg von einer Party ist einem Mann wirklich Schreckliches widerfahren. Auf der Suche nach Hilfe klingelte er an mehreren Haustüren - zu dem Zeitpunkt war er nur leicht bekleidet.

Kommentare