Wirtschaft und Zahlen

Gesundheitsminister Laumann über Corona in NRW:„Weitere Kontaktbeschränkungen in Hotspots möglich“

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann ist am Montag, 7. September, bei zwei Veranstaltungen in Drolshagen zu Gast.
+
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann sprach über die aktuelle Corona-Lage in NRW.

Aus für die Ski-Saison, schärfere Regeln gegen das Coronavirus und mehr Geld für die Wirtschaft: Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart informieren über die Corona-Lage in NRW.

Düsseldorf - Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) haben am Montag über die aktuelle Corona-Lage in NRW informiert.  Mit den Informationen durch Minister Laumann und Pinkwart wurde die neue Corona-Schutzverordnung für den Dezember 2020 in NRW veröffentlicht.

67.600 Infizierte gibt es aktuell in NRW. Das Inzidenz-Niveau sinkt im Vergleich zum Monatsanfang. 4100 Menschen mit Covid im Krankenhaus, 996 auf der Intensivstation, 628 müssen beatmet werden. Ab dem 1. Dezember wird die Coronaschutzverordnung für die nächsten vier Wochen in Kraft gesetzt. - wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare