1. Hersfelder Zeitung
  2. Panorama

Corona in Deutschland: RKI meldet langsam steigende Inzidenz und Viruslast im Abwasser

Erstellt:

Von: Martina Lippl

Kommentare

Das dritte Corona-Weihnachten steht bevor. In München (Foto) genießen die Menschen den Christkindlmarkt.
Das dritte Corona-Weihnachten steht bevor. In München (Foto) genießen die Menschen den Christkindlmarkt. © Wolfgang Maria Weber/imago

Die aktuellen Corona-Fallzahlen ziehen an. Das RKI meldet eine Inzidenz von 190,6. Die Viruslast im Abwasser nimmt langsam, aber stetig zu.

Berlin – Vermiest uns Corona tatsächlich Weihnachten? Nach mehr als zwei Jahren Corona können viele das Wort Corona schon nicht mehr hören. Doch Experten warnen seit Wochen vor einer Corona-Winterwelle. Neue Omikron-Sublinien, wie BQ.1.1 treiben in anderen Ländern bereits das Infektionsgeschehen an. In Deutschland war die Lage bisher relativ entspannt. Tritt jetzt eine Trendwende ein?

Coronavirus in Deutschland: RKI meldet 46.552 Corona-Neuinfektionen (Stand: 29. November)

Corona-Inzidenz190,6 (Vorwoche: 183,2)
Coronavirus-Neuinfektionen46.552 (Vorwoche: 41.676
Todesfälle in Verbindung mit Corona162 (Vorwoche: 199)

Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt am Dienstagmorgen bei 190,6. Das geht aus den Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Zum Vergleich: in der Vorwoche lag der Wert bei 183,2, im Vormonat bei 436,4. In den Bundesländern liegt die Inzidenz zwischen 337,7 in Niedersachsen und 105,7 in Bayern.

In den vergangenen 24 Stunden sind 46.552 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. In der Vorwoche waren es 41.676 Corona-Fälle gewesen. Zudem starben 162 Menschen in Verbindung mit einer Sars-CoV-2-Infektion (Vorwoche: 199).

Bei den Corona-Infektionen gehen Experten von einer hohen Dunkelziffer aus. Nicht jeder Infizierte lässt einen PCR-Test machen, doch nur diese fließen in die Statistik ein. Nachmeldungen und Übermittlungsprobleme können zu Verzerrungen der Tageswerte führen. Das ist inzwischen bekannt.

Corona-Lage in Deutschland: Baut sich eine neue Welle auf?

Ob sich momentan schon eine Infektionswelle in Deutschland aufbaut, lässt sich aus den Werten abschließend noch nicht ablesen. Die Viruslast im Abwasser steigt seit Anfang November allmählich an. Im sogenannten Abwassersurveillance des RKI wird an unterschiedlichen Standorten in verschiedenen Bundesländern die Sars-CoV-2-Viruslast überprüft. Noch deutet sich hier keine „versteckte“ Corona-Welle an.

Auf den Intensivstationen in Deutschland müssen derzeit 905 Corona-Patienten behandelt werden. Davon werden 324 künstlich beatmet. Das geht aus den Daten des DIVI-Registers (Stand: 29. November 2022) hervor. Ende Oktober waren es laut DIVI noch über 1.500 Patienten gewesen. (ml)

Auch interessant

Kommentare