An Rastanlage

Flixbus kracht in Leitplanke – elf Personen verletzt

+
Unfall mit Flixbus auf A5

Am Samstag ereignet sich auf der A5 bei Bruchsal ein schwerer Unfall mit einem Flixbus. Nach ersten Informationen sind elf Menschen verletzt. 

Bruchsal - Am Samstagmorgen ereignet sich der Unfall an der Tank- und Rastanlage Bruchsal auf der A5.

Nach ersten Informationen ist der Bus auf einen Fahrbahnteiler gefahren. Elf Personen werden dabei verletzt, eine sogar schwer. Der Flixbus ist komplett demoliert.

Der Busfahrer und zwei Fahrgäste wurden am Samstagmorgen schwer verletzt, mindestens 15 weitere Insassen erlitten leichte Verletzungen, wie die Polizei weiter mitteilte. Der Bus des Unternehmens Flixbus war auf dem Weg nach Straßburg. Der Busfahrer ist ein 30 Jahre alter Franzose.

11 Menschen werden verletzt.

Warum es zu dem Unfall bei Bruchsal kam, war zunächst noch unklar. „Die Sekundenschlaf-Problematik ist immer eine Möglichkeit“, sagte ein Polizeisprecher. Es gebe allerdings noch keine eindeutigen Hinweise darauf, dass der Fahrer dieses Fernbusses hinter dem Steuer eingeschlafen ist.

Die Ausfahrt an der Rastanlage ist voll gesperrt. Es bildet sich auf der Strecke in Richtung Süden ein Stau von rund 10 Kilometern.

Neue Informationen erfahren Sie auf MANNHEIM24.DE*

Weil ein Flixbus-Fahrer ein Stauende übersehen hat, hat es auf der Autobahn einen schweren Unfall gegeben. Die A1 bei Bremen ist gesperrt.

Ohne Fahrer an Bord ist ein voll besetzter Bus in einen Wald gerauscht. Der Fahrer stieg zuvor aus dem Fahrzeug. Es gab mehrere Verletzte.

*MANNHEIM24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare