Neue Regelung

Blutspende wird für Nicht-Hetero-Männer endlich einfacher

Blutspende
+
Für homosexuelle, bisexuelle und transsexuelle Männer galten in Deutschland bislang strenge Regeln, wenn es ums Blutspenden geht.

Nicht-Hetero-Männer wurden in Sachen Blutspende lange diskriminiert. Nun werden die strengen Auflagen in Deutschland endlich gelockert.

Berlin – Für homosexuelle, bisexuelle und transsexuelle Männer galten in Deutschland bislang strenge Regeln, wenn es ums Blutspenden geht. So durften Nicht-Heteros nur dann ihr Blut spenden, wenn sie ein Jahr lang keinen Verkehr mit einem Mann hatten – selbst wenn dieser Mann der eigene feste Partner ist.

Nun hat die Bundesärztekammer einen neuen Beschluss gefasst*, weiß kreiszeitung.de. Demnach sollen homo-, bi- und transsexuelle Männer, die geschlechtlich intim mit Männern sind, unter vereinfachten Auflagen ihr Blut spenden dürfen. Die neue Regelung tritt ab September 2021 in Kraft. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare