Vorfall in Chemnitz

Auf offener Straße: Zwillingsbrüder sollen 14-Jährige vergewaltigt haben

Zwei 14 Jahre alte Zwillingsbrüder sollen ein gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben.

Chemnitz - Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Jugendlichen Anklage erhoben. Bei den Angeklagten handelt es sich um Syrer. Beide seien dringend verdächtig, das Mädchen am 18. Oktober gegen 19.30 Uhr im sächsischen Chemnitz gemeinsam gewaltsam sexuell missbraucht und verletzt zu haben, teilte die Behörde am Freitag mit. Das Opfer kannte die Brüder nicht. Einer der Tatverdächtigen, der sich seit Ende Oktober in Untersuchungshaft befindet, soll einen Tag später versucht haben, an einer 31-jährigen Frau sexuelle Handlungen vorzunehmen.

Die Zwillinge bestreiten die Vorwürfe. Da sie noch Jugendliche sind, gilt im Falle ihrer Verurteilung das Jugendstrafrecht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.