Verdächtiger ist polizeibekannt

Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft

Essen - Unter dem Verdacht der Planung eines Anschlags haben Spezialkräfte der nordrhein-westfälischen Polizei in Essen einen 32-Jährigen festgenommen.

Wie die Beamten am Freitag mitteilten, wird dem Mann ein versuchter Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vorgeworfen. Er habe versucht, sich in den Besitz von Kriegswaffen zu bringen. Der Verdächtige habe "möglicherweise einen Anschlag geplant", es lägen aber "keine Erkenntnisse für eine konkrete Anschlagsgefahr vor", hieß es. Der Zugriff erfolgte demnach am Donnerstag im Nordviertel der Ruhrgebietsstadt. Der deutsche Staatsbürger sei seit längerem polizeibekannt, hieß es weiter. Er sei am Freitag dem Haftrichter vorgeführt worden und befinde sich seitdem in Untersuchungshaft.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.