Echte Kriminalfälle

„Aktenzeichen XY“ am 30. Juni: Das sind die gelösten Fälle der Sondersendung

ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst".
+
Rudi Cerne moderiert seit 2002 die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“. (Archivbild)

Die nächste Ausgabe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ wird am 30. Juni ausgestrahlt. In einem Special geht es diesmal um drei gelöste Kriminalfälle.

Köln – Am Mittwoch, 30. Juni, können sich True-Crime-Fans auf neues Futter freuen. Das ZDF strahlt eine neue Folge von „Aktenzeichen XY... ungelöst“* aus. Doch diesmal geht es nicht um ungelöste, sondern in einer Sondersendung um doch noch geklärte Kriminalfälle. Moderator Rudi Cerne* und Kriminalpsychologin Lydia Benecke geben bei der Sondersendung ab 20:15 Uhr Einblicke in die Psyche von Tätern.

Bei der vierten Ausgabe der Sondersendung „Aktenzeichen XY… gelöst!“ stehen insgesamt drei Kriminalfälle im Fokus: ein Mord ohne Leiche, der Tod eines Familienvaters und ein rätselhafter Vermisstenfall. Diese konnten nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch von der Polizei aufgeklärt werden. 24RHEIN* berichtet, was bei den Fällen genau passierte und wo die Sendung nach der Erstausstrahlung nochmal zu sehen ist*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare