Einbildung oder Realität?

Diese Frau behauptet: „Ich habe mit mehr als 15 Geistern geschlafen“

+
Die junge Frau behauptet, sie würde mit Geistern schlafen.

Es klingt wortwörtlich wie aus einer anderen Welt: Eine Britin behauptet, nicht mehr mit Männern zu schlafen, weil sie lieber mit Geistern intim wird. An die 15 Geister soll sie bereits gehabt haben.

Bristol - Amethyst Realm ist 27 Jahre alt und wohnt im englischen Bristol. In der TV-Show „ITV This Morning“, in die sie eingeladen wurde, lässt sie die Bombe platzen:

Sie behauptet, sie habe mit mehr als 15 Geistern Sex gehabt. Hört sich bizarr an? Es wird noch besser: Amethyst erzählt weiter, sie fände „echte“ Männer gar nicht mehr so interessant und würde lieber Geister bevorzugen.

Erste Begegnung vor 12 Jahren

In der Show erzählt die junge Frau, dass ihre erste körperliche Begegnung mit einem Geist etwa 12 Jahre zurückliegt. Ihr Verlobter und sie waren in ein neues Haus gezogen - sie habe den Atem des Geistes „im Nacken gespürt“. Was zunächst mit einer bloßen Präsenz anfing, wurde irgendwann körperlich, so Realm weiter. Die Moderatoren wollen wissen wie es sich anfühlt, mit einem Geist intim zu werden. „Es ist schwer das zu erklären. Ich spürte einen Druck auf den Hüften. Man merkt ein Gewicht auf seinem Körper, aber auch den Atem und die Berührungen. Da ist natürlich auch Energie da.“ Die zwei Gastgeber bleiben skeptisch, wollen von der jungen Frau wissen, ob sie keine Angst gehabt habe. „Nein, ich war zu keinem Zeitpunkt ängstlich.“ Ganz im Gegenteil, denn sie sagt aus, dass sie Sex mit Männern aufgegeben hat, um mit Geistern intim zu werden.

Verhältnis ging mehrere Jahre

Dabei behauptet sie, die Affäre mit ihrem Lover-Geist hätte über mehrere Jahre gehalten - bis sie von ihrem Verlobten in flagranti erwischt wurden: „Eines Tages kam er früher aus der Arbeit und sah den Schatten eines anderen Mannes am Fenster.“ Was die junge Frau aber nicht abhielt, weiterhin Sex mit Geistern zu haben. Mittlerweile soll sie mit 15 übersinnlichen Wesen intim geworden sein. Und geht sogar noch einen Schritt weiter: Denn der bloße Akt reicht ihr nicht mehr aus.

Zukunftswunsch: Geister-Baby?

Sie will jetzt auch ein Baby bekommen - klar, von einem Geist natürlich. Dafür hat sie sich auch bereits über Phantom-Schwangerschaften informiert, wie sie in der britischen TV-Show weiter berichtet: „Es gibt die Möglichkeit, dass man einen Geist in sich trägt. Aber niemand weiß, wie man ihn dann auch austragen kann.“ Ob das alles nur ein Hirngespinst der Engländerin ist oder nicht, sei dahingestellt. Die Geschichte bleibt trotzdem unfassbar.

Video: Mann wird vom Geist eines Kindes heimgesucht

nm/Video: Glomex

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.